logo

bild

Akropolis Arte wurde 1992 gegründet. 2011 wurde die Fläche, welche der modernen und zeitgenössischen Kunst gewidmet ist, auf 500 qm vergrößert. Die Galerie präsentiert Künstler der Moderne wie Fortunato Depero, Massimo Campigli, Felice Casorati, Bertrand Buffet, Karel Appel, Renato Guttuso, Mario Mafai, Enrico Prampolini, Carlo Carrà, George Grosz.

Silvia Papas, Pietro Bulloni, Brunivo Buttarelli, Andrea B. Steiner, Saturno Buttò, Horst Rainer, Milly Corica, Lorella Facchetti,  Maria Anna Bergsmann,  Marina Junulajtite sind zeitgenössische Künstler, welche Akropolis Arte präsentiert.

In zahlreichen Ausstellungen hat Akropolis einen Mix aus alter und neuer Kunst präsentiert. Die Galerie ist auch als Organisator internationaler Ausstellungen bekannt geworden, u.a. „From Cezanne to New Age“ mit Werken von Cezanne, Chagall, Klimt, D’Espagnat, Lebasque, Magritte, Mirò, Picasso and Pissaro. Ein weiteres Großprojekt der Galerie war „ Twentieth Century Russian Painting“ mit einer Auswahl von hundert Werken.

Mit drei KünstlerInnen nimmt Akropolis Arte an der Parallelaktion Kunst teil:

Pietro Bulloni: Geboren 1947 in Chiari, Lombardei (Italien), lebt und arbeitet in Mailland. Pietro Bulloni absolvierte die Kunstakademie Brera in Mailand für Malerei bei Prof. Consadori und Prof. Cantatore und für Bildhauerei bei Prof. Soli und Prof. Rui. Die Werken, welche er in den1960er und 1970er Jahren machte, hat er in den 1990er Jahren mit Mitteln der Werbegraphik erweitert. Seine Bilder erreichen eine starke Dynamik, indem Bulloni durch die Linie und Form gemeinsam mit Farbe Themen der täglichen Realität darstellt. Seit 2000 fertigt er mit Unterstützung Giovanni Poggi, einem Keramiker aus S. Giorgio bei Albisola, auch Arbeiten in  Keramik. Ab 1997 intensivierte er seine Kontakte zu Künstlern und Kunsthändlern der USA, wo er mittlerweile einen großer Kreis von Sammlern hat.

Bulloni-Kunstraum

Silvia Papas: Geboren am 14. Oktober 1969, studierte an der Universität Padua und arbeitete nach dem Studium, ab 1988, einige Jahre als Designerin in Italien und Griechenland. Seit 1993 konzentriert sie sich hauptsächlich auf die Malerei. Silvia ist eine junge, dynamische Persönlichkeit, die im Sommer auch öfters mit dem Motorrad unterwegs ist. In ihren Bildern beschäftigt sie sich mit der modernen westlichen Gesellschaft. Im Stil der Pop-Art malt sie meist Frauen: selbstbewusst, elegant, stark, manchmal sogar rau, immer mit klar definierte Linien. Ihre Farbpalette besteht aus Silber, Grau, schwarz und weiß, dazwischen wenige feurig rote Töne als Kontrast. Seit 1996 hat Papas mit ihren Bildern in zahlreichen Ausstellungen in Europa und Amerika das Publikum begeistert. Allein in New York hatte sie bislang neun erfolgreiche Präsentationen, u.a. als Mitglied der berühmten 4 Women Group.

Papas-Kunstraum

Andrea B. Steiner: Geboren 1965 in Haaberg, Niederösterreich (Österreich). Sie studiert an der medizinischen Fakultät der Universtät Wien, macht die Ausbildung zum praktischen Arzt und absolviert drei zusätzliche Diplome. 1995 beginnt sie mit den Fingern zu malen. 2003 übersiedelt sie nach Italien, wo sie zusammen mit ihrem Mann, Angelo Nember, einem italienischen Galeristen, die nationale und internationale Kunstwelt frequentiert. Seitdem widmet sie sich als Autodidakt zur Gänze der Kunst. Gemeinsam mit einem großen Künstler der italienischen Pop Art, Pietro Bulloni, entwickelt sie die neue Kunstrichtung tecART. Im Manifest tecART schreiben die Gründer: „Die Technik begleitet den Gedanken, indem sie ihm hilft, sich mit der Kraft von Farben auszudrücken. Technik + Ausdruck + Farbe, drei Elemente, welche sich in der Kunst wiederfinden.“

 Steiner-Kunstraum

Akropolis Arte

I-25135 Brescia, Via Indipendenza 89

Tel: +43 699 1168 3101, Mail: akropolis (at) lacornice.com

www.lacornice.com

120 Buch Banner