logo

bild

Kunst und Wohnen - eine Symbiose

Kunst braucht Immobilien und Immobilien brauchen Kunst. Dies war einer der Leitsätze, als sich der Schweizer Christian Krail vor drei Jahren in Wien niederließ, um ein Immobilien-Büro zu gründen. Zahlreiche besuchte Kunstgalerien und die galerie-artige Bilddarstellung von präsentierten Immobilienobjekten standen dem kreierten Namen des Unternehmens Pate: es entstand die Galerie Immobilien GmbH.

Mit einem Team von derzeit vier MitarbeiterInnen bietet Christian Krail Grundstücke, Wohnungen, Büros und Häuser zur Vermietung und zum Verkauf an. Überwiegend exklusiv sichert sich die Galerie Immobilien GmbH ihre Liegenschaften, denn „jede Immobilie hat eine Geschichte. Oft sind mehrere Familienmitglieder in einen Verkaufsprozess eingebunden, so dass viele Interessen berücksichtigt werden müssen. Das erfordert einen ganzheitlichen Ansatz. Das geht nicht, wenn man in Konkurrenz zu anderen Maklern steht“, erklärt Krail.

u-0092

Häufig werden Immobilien im Unterhalt vernachlässigt, so dass vor einer Veräußerung Sanierungsmaßnahmen durchzuführen sind. „Wir haben schon oft Objekte übernommen, bei denen nicht einmal die Widmung stimmte“, berichtet Krail. Durch die enge und exklusive Beziehung zu den Abgebern erreicht man anhand eines durchdachten Vorgehens oft eine Wertsteigerung von Immobilien, unter anderem durch die Hervorhebung und Erneuerung der historischen Substanz von Altbauten, wie dies Galerie Immobilien bereits einige Male erfolgreich umsetzen konnte. So werden aus gewöhnlichen Immobilien wieder filigran restaurierte Kunstwerke.

Zu Beginn Ihres Schaffens sah sich Galerie Immobilien zunächst einem misstrauischen Kundenumfeld gegenüber und musste sich innerhalb einer mit einem schlechten Image behafteten Branche bewähren. Krail: „Andere Firmen, die in einem Lizenzsystem arbeiten, stehen unter starkem Druck und arbeiten meist mit der Masse oder auf Teufel komm raus mit zweifelhaften Vermarktungsmethoden ohne Rücksicht und Absprache mit den Abgebern“. Diesem Image versucht Krail mit seiner eigenen Firmenphilosophie, die auf Nachhaltigkeit in den Beziehungen zu den verschiedensten Ansprechpartnern ausgerichtet ist, entgegen zu wirken. Eine Philosophie, die – lässt man ihn gedanklich in seiner Bibliografie blättern – mitunter inspiriert wurde von einem Österreicher und Weltbürger: Karlheinz Böhm.

Der gelernte Hochbauzeichner Christian Krail, geboren 1960 in der Nähe von Basel, hat eine erlebnisreiche Karriere hinter sich: Zunächst war Krail mit der Sanierung historischer und kirchlicher Bauten beschäftigt, sammelte später Erfahrungen im Marketingbereich und – hier spannt sich einem roten Faden gleich ein Bogen zum Kunstbezug – in der Arbeit mit Revues und Musicals, bevor er Anfang der 1990er Jahre die Leitung der Stiftung Menschen für Menschen von Karlheinz Böhm in der Schweiz übernahm.

Prägend waren für Krail seine Reisen nach Äthopien. „Es war immer ein Anliegen von Karlheinz, dass die Äthopier ihre eigene Entwicklung mitbestimmen. Die Europäer sollten weniger Einfluss haben, als die Bewohner vor Ort“, erinnert sich Krail an einen Grundbaustein der Menschen-für-Menschen-Philosophie. Heute meint der weitgereiste Immobilienprofi: „Man muss nicht nach Äthopien gehen, man kann auch vor Ort viel bewegen.“ Diese Philosophie versucht Krail im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen zu verwirklichen.

Die MitarbeiterInnen Nilgün de Colle, Christa Preisl, Günter Obermaier und Michel Schreyer sprechen neben Deutsch auch Englisch, Türkisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch. Krail legt Wert darauf, dass Sie einen fairen Anteil an den Provisionen des Unternehmens erhalten. So wie auch Dritte von der Arbeit der Galerie Immobilien profitieren können. Dazu zählen die Tipp-Geber, die bei erfolgreicher Empfehlung einer Liegenschaft an der Gesamtprovision mitverdienen, und nicht zuletzt die KünstlerInnen, die in den Büroräumen der Galerie Immobilien frei ausstellen dürfen. Bei der Auswahl der KünstlerInnen helfen Christa Preisl und Engelbert Filipits, die selbst auch eine künstlerische Ader haben. Das Büro vermittelt damit die ganzheitliche Philosophie des Firmengründers: Arbeiten mit Kunst, wohnen mit Kunst, leben mit Kunst.

Tipp-Prämie

Empfehlungen sind Goldes Wert. Jede vermittelte Empfehlung, die zu einem Alleinvermittlungsauftrag führt, wird mit einem Golddukaten belohnt! Nach Verkauf/Vermietung der Immobilie durch Galerie Immobilien und Eingang der Maklerprovision erhalten die Tipp-Geber zusätzlich 10% der Provision als Tipp-Prämie!

Ausstellungen

27.09.2012 EVA EDER / """ TERRA X EEN."""

29.11.2012 IVAN CANGELOSI / "Painting with colors and words"

23.05.2013 KLAUS BRANDNER 

Galerie Immobilien GmbH

Fleischmarkt 18 / Top 8 - A-1010 Wien

Tel: +43 1 29 80 398

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Crowdfunding

für Moral 4.0

Hubert ErsteBank120