logo

bild

Von Ausstellungen im Kunstraum kenne ich viele Bilder von Esther Wendt. Ihre Landscape Memories erinnern an ihre Weltreisen als Flugbegleiterin und sind typisch für ihr intensives Farbempfinden. Das Cover dieses Buches vermittelt einen Eindruck davon. Völlig unerwartet war daher die Entdeckung, dass die Malerin auch eine hervorragende Grafikerin ist.

 

Malawi 500

 

Wie die Autorin in ihrem Reisetagebuch erzählt, hat sie viele Fotos von ihrer Malawi-Reise heim gebracht. In diesen Bild-Erinnerungen hat sie jene Motive gefunden, die sie speziell für ihr Buch in Graphit- und Kohlezeichnungen verwandelt hat. Eine Verwandlung, die mehr über die Menschen verrät, als das durch die Wiedergabe von Dokumentarfotos möglich gewesen wäre.

 

Obwohl, oder gerade weil die Grafiken in schwarz-weiß gehalten sind, wirken sie bunt und lebendig. Hier lenkt nichts ab, sondern alles hin auf auf das Wesen der Menschen, denen Esther in Malawi begegnet ist, und das ist farbenfroh und lebensfroh!

 

Selten sind Illustrationen so treffend. Kein Zufall, denn selten sind Texte und Bilder eines Buches aus einer Hand. Die Überschreitung der Grenzen von Literatur und Malerei hat Esther bereits mit ihrer Serie smART² ausgelotet. In diesem Zyklus hat sie bislang Bücher anderer Autoren in Bilder transformiert. Für das Buch „Malawi“ und ihre Flammen der Begeisterung in Wort und Bild muss sie wohl ein neues Label kreieren müssen: smART3.

(H.T., November 2017)

 

Bestellung auf amazon und in jeder Buchhandlung!

 

Am 7. Dezember 2017 hat das MiR (Museum im Rathaus) Gleisdorf die Personal-Ausstellung "verWEILE. farben WARTEN. auf DICH." von und mit Esther Wendt eröffnet. Bei diesem Anlass wurde auch ihr Buch "Malawi" erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Foto v.l.n.r.: Karl Bauer, Esther Wendt, Hubert Thurnhofer

esther in Gleisdorf 500

 

 

 

 

 

120 SlavaReyzin
SLAVA REYZIN