logo

bild

Stell dir vor ein Skandal bricht aus und keiner bemerkt was. Davon kann Jandls Tochter ein Lied singen, wobei singen gar nicht ihre Kernkompetenz ist. Karen, geboren 1970, ist die Tochter des in Altaussee weltberühmten Künstlers Prof. Horst Karl Jandl. Aus dieser biederen Welt bricht sie hin und wieder aus und auf nach Wien, um das blasierte Publikum der Bundeshauptstadt, das außer Ernst Jandl keinen anderen Jandl gelten lässt, als „Jandls Tochter“ in ihre Lesungen zu locken.

 

Karen500

 

Nun, wenn die Journalisten den Skandal nicht skandalisieren und die die Rattenfängerin von  Altaussee ganz einfach ignorieren, dann bleibt auch das Publikum aus. Aber nicht mehr lange! Nach der Vorstellung ihres potenziellen Bestsellers "Wie werde ich ein Weltklasse-Künstler in 11 Tagen?“ im Vorjahr, tritt Karen nun zur Eroberung der Welt an. "Die Bibel des Aufstandes gegen das Establishment" namens „Ibidum“ hat bereits das Licht der Welt erblickt und wird im Rahmen der Parallelaktion das Publikum erleuchten (siehe Kabarett-Abend am 28. September).

Karen, kurz KJK, schreibt aber nicht nur (pointiert), sie malt auch (flächig und farbig). Werke unterschiedlicher Schaffensperioden sind in der Parallelaktion zu sehen. Und können sich sehen lassen – den Vergleich mit ihrem Vater braucht sie nicht zu scheuen. Genauer gesagt: den Vergleich mit dem Vater hat sie gar nicht nötig. Weder in der Literatur noch in der Malerei muss sich hinter großen Vorbildern verstecken. Sie hat längst ihren eigenen Stil gefunden. Und auch ihren eigenen Weg hat sie schon gefunden. Bleibt noch, diesen zu beschreiten – in 11 Tagen oder in 11 Jahren – sie wird ihr Ziel erreichen!


Kontakt:
Karen Kuttner Jandl
Dorfstraße 12
9524 St. Ulrich
Mobil +43 664 3611907
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.karenkuttner.at

 

Siehe auch: Streetart von und mit Karen Kuttner Jandl

Bilder und Ausstellungen

 

Crowdfunding

für Moral 4.0

Hubert ErsteBank120