logo

bild

60 Jahre wird der in Riga geboren Künstler im Oktober 2017. Ein Kooperationspartner des Kunstraums – die Stilgalerie – widmet ihm aus diesem Anlass eine Retrospektive. 

 

Vernissage:
Dienstag, 5. September 2017
Beginn: 18:00 Uhr
Auerspergstraße 2
1010 Wien
Öffnungszeiten: Di-Do 14:00-18:00 Uhr, Fr 10:00-14:00 Uhr
Dauer der Ausstellung: bis Freitag, 15. September 2017
und nach telefonischer Vereinbarung: +43 664 14 51 880
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stilgalerie.com

 

Der Leiter der Stilgalerie, Hans-Peter Zobl, hat seine Galerie ursprünglich in München gegründet und nun den Schwerpunkt seiner Arbeit nach Wien verlegt. Die Stilgalerie in der Nähe des Parlaments und an der Grenze zum 8. Bezirk feiert demnächst ihr 3-jähriges Jubiläum.

 

Bereits seit 20 Jahren besteht der Kunstraum in den Ringstrassen Galerie, wobei der Erfolg des Kunstraums auf zwei Faktoren basiert:
1. Die Galerie setzt auf Kooperation statt auf Konkurrenz. So sind Kulturvereine wie arteMIX, Artisti MED oder ICU, ebenso wie kommerzielle Galerien, Partner des Kunstraums, mit denen gemeinsame Projekte realisiert werden.
2. Künstler, die höchste Qualität zu moderaten Preisen anbieten, zählen zu den Säulen der Galerie seit ihrer Gründung. So präsentiert der Kunstraum Igor Leontjew bereits seit 20 Jahren exklusiv in Wien.

 

Leontjew zeichnet sich aus durch seine Stil-Vielfalt, er bezeichnet sich selbst als Polystilist. Der Künstler beschäftigt sich mit der Gegenwart, ebenso wie mit der Kulturgeschichte bis hin zu biblischen Mythen. Auftragsporträts oder scheinbar einfachen Themen wie Landschaftsmotiven verleiht er einen starken Ausdruck. Doch seine unverwechselbare Stärke liegt in der Vivisektion von Motiven, die in der Kunstgeschichte von zahlreichen Meistern umgesetzt wurden. Zwei Beispiele dafür sind „Susanna im Bade“ und „Jonas“.

Leontjew Susanna 250

Die Geschichte von Susanna wird im Buch Daniel erzählt. Demnach haben ausgerechnet zwei Richter, die sich in die unschuldige Frau Daniels verschaut haben, diese des Ehebruchs beschuldigt. Eine unabhängige Befragung der beiden Zeugen entlarvte ihre Lügen. Künstler wie Jacopo Tintoretto, Artemisia Gentileschi und Lovis Corinth haben berühmte Gemälde darüber geschaffen. Leontjews Interpretation arbeitet die tiefenpsychologischen Aspekte des Themas heraus.

Wer seine Pflicht verletzt, wird bestraft. Man kann seiner Berufung nicht entgehen. Diese Motive sind mit der Geschichte des Propheten Jonas verknüpft, der vor dem Auftrag Gottes fliehen will, auf der Flucht über das Meer von einem großen Fisch verschlungen wird und letztlich, wieder ausgespien, doch seiner Mission folgt. Leontjew erzählt diese Geschichte in einer Art gemalter Collage, die ikonografische Elemente enthält.

Leontjew Jonas 250

Stilistisch und thematisch eine ganz andere Welt vermittelt das großformatige Bild „Spaziergang durch Wien“, das eine Zeitreise vom Barock über das Fin de Siècle bis in die Gegenwart darstellt. Wer Leontjew über viele Jahre kennt, findet in all seinen Werken, wie unterschiedlich sie auch sein mögen, eine gemeinsame Linie: den kulturologischen Zugang des Künstlers, der sich jedem Thema von seiner spezifischen Seite nähert. Sein technisches Können erlaubt ihm, sich mit unglaublicher Leichtigkeit  jeder Herausforderung anzunähern. Der Polystilist wird damit der Vielfalt dieser Welt und ihrer Kulturen gerecht.

 

Leontjew Wien500

 

4.9.2017 LIVE TICKER

Ирина Денисова, обозреватель литературно-просветительского журнала "Клаузура" (г Москва; Россия)

Вчера в Вене при значительном стечении народа и в присутствии телевидения состоялось открытие выставки в галерее "Der Kunstraum in den Ringstrassen Calerien Wien" Хуберта Турнхоффера (Hubert Hubert Thurnhofer. Были представлены живописные работы семи современных художников разного направления, которые присутствовали на событии. Каждого из них приветствовал Хуберт, гостеприимный хозяин, обладающий удивительным чутьем на настоящее искусство. В числе живописцев присутствовал известный русский художник-полистилист Игорь Леонтьев, открытие выставки которого состоится сегодня. Гости созерцали картины, угощались превосходным вином, выглядели причудливо, как и полагается представителям богемы. Что интересно, на открытии присутствовали собаки, которых в Вене обожают и водят с собой повсюду ( это разрешено). Хвостатые гости заявляли о себе лаем, который терялся в гуле бесед...

PRESSE-FOTOS

 

Igor und Irina 500

5.9.2017 - LIVE TICKER

Открытие персональной выставки русского художника Игоря Леонтьева

Вчера в Вене в галерее "Stilgalerie" открылась выставка современного русского художника N 1 Игоря Игорь Леонтьев, по словам известного венского галериста, крупного эксперта в области искусства и живописи Hubert Thurnhofer, который в числе прочего специализируется на русской живописи. Выставка приурочена к юбилею художника и проходит в рамках проекта "Parallelaktion Kunst", созданного Хубертом. Были представлены "Иона", "Сусанна и старцы", "Загадка очарования вечернего дня" и др. Созерцатели изумительных по исполнению и колористике, поражающих философскими смыслами и метафизическими параллелями полотен активно обсуждали творчество большого русского живописца и имели возможность задать ему вопросы.

Igor u Irina 250
250 Klauzura 

 25.9.2017

В Вене в начале сентября 2017 прошло открытие двух выставок «Parallelaktion Kunst» («параллелльная акция») в галерее известного австрийского галериста Хуберта Турнхофера „der Kunstraum“ (Hubert Thurnhofer) и персональная выставка русского художника полистилиста Игоря Леонтьева в рамках этого же проекта в галерее «Stilgalerie“ Kunst und Kulturmanagement Wien Munchen.

Обозреватель литературно-публицистического журнала «Клаузура» Ирина Денисова побывала на открытиях и взяла интервью у Хуберта Турнхофера и Игоря Леонтьева.

Подробности

 

 

 

 

120 Buch Banner