logo

bild

Im Februar 2011 wurde erstmals die „art bodensee collection" in den Räumlichkeiten der Künstlervereinigung Kunst.Vorarlberg in Feldkirch präsentiert. Im Mittelpunkt standen dabei die im Jahr 2010 erworbenen Kunstankäufe der Messe Dornbirn.

Seit 2006 stellt die Messe Dornbirn in Zusammenarbeit mit namhaften Firmen ein Ankaufsbudget zur Verfügung. Sieben Kunstwerke verschiedenster Künstler wurden im Rahmen der „art bodensee 10" von der unabhängigen Jury der „art bodensee collection", bestehend aus Fachbeirat Gerold Hirn, Kunsthaus Bregenz-Direktor Yilmaz Dziewior und Kunstmuseums-Kurator St. Gallen Konrad Bitterli, ausgewählt. Die Ankäufe im Sommer 2010 führen die vor drei Jahren initiierte Sammlung konsequent fort. Werke wie zum Beispiel von Hanna Nitsch verstärken den Schwerpunkt im Bereich der Zeichnungen und der Fotoarbeiten. Andererseits werden mit den Ankäufen von Chuck Webster und Liddy Scheffknecht neue Akzente gesetzt.

„Ziel der „art bodensee collection" ist es, mit Ankäufen qualitativ erstrangiger Werke von vornehmlich jüngeren Künstlerinnen und Künstler über die Jahre hinweg eine kohärente Sammlung zeitgenössischer Kunst zu erwerben, wobei Werke von Kunstschaffenden aus der Region Vorarlberg/Bodensee in Dialog treten mit internationalen Positionen", so Konrad Bitterli, Jury-Mitglied und Kurator am Kunstmuseum St. Gallen.

www.artbodensee.info

KJK erobert

die Welt

120 KJK