logo

bild

Die grafische Sammlung umfasst heute mehr als 600.000 Objekte, Druckgrafiken, Aquarelle, Zeichnungen und Kunstobjekte, sowie das Archiv der ehe­ma­ligen „k. u. k. Familien-Fideikommissbibliothek“. Sie enthält Personenporträts, Darstellungen historischer Ereignisse, Landschafts- und Städtebilder, Gebäudeansichten, Pflanzen- und Tier­abbildungen und landeskundliche Darstellungen aus allen Teilen Europas und des historischen Österreich.

Allein die Exlibris-Sammlung, deren Grundstock die Exlibris aus den Büchern der Hofbibliothek sowie die 1930 erworbene Sammlung Rudolf Benkard mit Blättern des 16. bis 18. Jahrhunderts bildet, umfasst heute über 50.000 Kleingrafiken von der Neuzeit bis zur Gegenwart.

Die Plakatsammlung zählt mit mehr als 100.000 Objekten zu den größten in Österreich. Vom Fin de siècle bis in die jüngste Vergangenheit dokumentiert sie die Geschichte des österreichischen Grafikdesigns. Mit der Ausstellung Willkommen in Österreich, die bis Ende Oktober 2012 läuft, wird erstmals umfassend die österreichische Bildproduktion der Sommertourismus-werbung von ca. 1900 bis in die 1970er Jahre dargestellt.

charmingaustria_b

Bedeutende Bestandsgruppen sind die ca. 22.000 Kunst­blätter umfassende Sammlung des Schweizer Physio­gnomen Johann Caspar Lavater (1741–1801), eine umfangreiche Sammlung botanischer und zoologischer Blätter, sowie über 600 Porträtminiaturen, die größtenteils Angehörige des Kaiserhauses zeigen. Den umfangreichsten Bestand bildet die Porträtsammlung mit ca. 200.000 druckgrafischen Porträts bedeutender Personen von der Antike bis zur Gegenwart.

Die Benützungskarte der Österreichischen Nationalbibliothek ist auch in Bildarchiv und Grafiksammlung gültig. Alle Objekte und Bücher der Sammlung können bestellt und eingesehen werden, soweit keine konservatorischen Einwände bestehen.

Österreichische Nationalbibliothek
Josefsplatz 1
1015 Wien

120 Buch Banner