logo

bild

Shooting Star Liza Zabolotskaja schaffte im Vorjahr – mit vierzehn Jahren – den Sprung in die populäre russische Talenteshow „Синая Птица“ (Der Blaue Vogel) Stars der russischen Musik und Showszene haben für ihre lupenreine, und für das Alter unglaublich reife Gesangsleistung die besten Noten gegeben. Das Wiener Publikum kann sich in der kommenden Soiree von Nathalie Holzmüller - Träume werden wahr - eine eigene Meinung bilden. Weiters spielt die Konzertpianistin und Preisträgerin internationaler Wettbewerbe Anna Volovitch.

 

Am Programm von Liza Zabolotskaja und Anna Volovitch: Werke von Delibes, Mozart, Warlamow, Kálmán, Chopin und Strauss.

 

Am Mittwoch, 22. Februar 2017 um 19.00 Uhr
Im Kunstraum der Ringstrassen Galerien
1010 Wien, Kärntnerring 11-13 / 144 (Obergeschoß)

FOTOS vom Konzert machte Robert BOB Hailwax

 

ВЕСТИ (VESTI), die wichtigste Nachrichtensendung in Russland, berichtet über den Auftritt von Liza Zabolotksaja / Заболотская Лиза im Kunstraum, in der Nähe der Oper / Wiener Staatsoper

 

Nathalie 2017 02 22 500

 

Siehe auch Berichte und Fotos in der Nachrichtenagentur pressetext.com (Vorankündigung am 11.2.2017) und pressetext.com (Nachbericht am 23.2.2017 inklusive Pressefotos von der Veranstaltung von BOB Robert Hailwax, zum freien Downlaod).

 

Wien (pts023/23.02.2017/11:50) - Eines des besten Konzerte, das die Musikstadt Wien gestern, Mittwochabend, erleben durfte, hat im Kunstraum der Ringstrassen Galerien stattgefunden. Zwei Shooting Stars aus Russland haben das Publikum begeistert: Liza Zabolotskaja und Anna Volovitch.

Die 14-jährige Liza lebt in Moskau, wo sie seit seit ihrem neunten Lebensjahr Tanzunterricht nimmt. Als Elfjährige hat sie mit Gesangunterricht begonnen. Die Gewinnerin des gesamtrussischen Wettbewerbs "Glücksstern 2016" hat mit der einleitenden Arie "Die Puppe" von Leo Delibes die Herzen der Zuhörer sofort erobert. Nicht nur der spielerisch, leichte Vortrag, sondern auch die Präzision in der Ausführung der hohen Intervalle begeisterte das Publikum. Weiters gab sie Arien von Alexander Warlamow und W.A. Mozart zum Besten. (Siehe auch TVkultura.ru)

Für die einfühlsame Begleitung am Klavier sorgte Anna Volovitch, die aber auch mit Solostücken brillierte. Neben Frederic Chopin (Ballade für Klavier, g-Moll) wurden ihre "Metamorphosen Johann Strauß´scher Themen" zum absoluten Höhepunkt des Abend. Diese Variationen auf Themen aus der Fledermaus von Leopold Godowsky zählen zu den technisch schwierigsten Werken der Klavierliteratur. Anna Volovitch stammt aus Kasan, konnte bereits in den USA große Konzert-Erfolge feiern und hat ihren nächsten großen Solo-Auftritt im Wiener Musikverein im Rahmen der Reihe Tasten.Lauf.Series am 6. April.

Mit Tanzeinlagen von Kindern der Ballettschule Vera Aleksenko zeigte der Abend einmal mehr, dass das Reservoir an russischen Talenten fast unerschöpflich ist. Möglich gemacht hat diesen Abend Nathalie Holzmüller, die Direktorin des Russland Balles. Allein ihrem unermüdlichen Kampf für Kultur und letztlich für eine bessere Welt ist es zu verdanken, dass viele Nachwuchstalente aus Russland erstmals in Wien auftreten können. Auch gegen alle Widerstände lässt sich Holzmüller nicht davon abhalten ihre Träume zu verwirklichen - gemäß dem Motto ihres Konzertes: "Träume werden wahr".

BOB Konzert b 500

BOB Konzert a 500

 Nathalie und Ensmeble 500

Crowdfunding

für Moral 4.0

Hubert ErsteBank120