logo

bild

Einladung zum Wiener Kunst Salon: Klavierkonzert „Klassik pur“ und Ausstellung "Renaissance der Malerei".


Am Sonntag 26. März 2017 um 11:00 Uhr

Harmonia Wien
1090, Alser Straße 28/11


Anmeldung unter: 0664 3004801
oder Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eintrittspreis 25,- pro Person

Logo Harmonia Wien final

Programm

 

Marina la musica 250

 

II Teil: Die Künstlerin Marina Janulajtite

Absolventin des Moskauer Surikov-Instituts, spricht über die Renaissance als Inspirationsquelle ihrer Bilder, in denen Musik, Kunstgeschichte und auch 
die ideale Landschaft eine wichtige Rolle spielen.


I Teil: Anna Fedorova-Latso, Giorgi Latso

1. F. Schubert: Variationen über ein originales Thema, D698a - Op.82 / Anna Fedorova-Latso & Giorgi Latso
2. F. Chopin: Polonaise-Fantasie Op. 61 / Giorgi Latso
3. C. Debussy: Reflets dans l’eau aus Les Images, Giorgi Latso
4. M. Ravel: Jeux d’eau / Anna Fedorova-Latso
5. J. Strauss - E. Schulz: Concert Arabesques nach Themen aus Blue Danube / Anna Fedorova-Latso
6. F. Liszt:  Mephisto-Walzer Nr. 1 - Der Tanz in der Dorfschenke, S514, R181 /Giorgi Latso


III Teil:  Philippe Devaux
1.   F. Poulenc: Caprice italien   
2.    J. Brahms: Intermezzo A-Dur, Op. 118 Nr. 2   
3.    F. Chopin: Ballade Nr. 1 g-moll Op. 23  
4.    J. Zarebski: Grande polonaise op. 6 Fis-Dur  
5.    S.W. Rachmaninov/ Ph. Devaux: Improvisation über ein Thema in c-moll  
6.  A.N. Scriabine: Zwei Studien - op. 8 Nr. 12 dis-moll & op.2 Nr.1 cis-moll
7.  A.N. Scriabine: 6 Präludien - op. 11 Nr. 9, 10, 13, 14 / E-Dur, cis-moll,
     Ges-Dur, 
es-moll, op. 16 Nr. 1 / H-Dur, op. 48 Nr. 1

Harmonia Anna Fedorova 250

Anna Fedorova-Latso


Mit elf Jahren, gewann die 1982 in Russland geborene Pianistin als jüngste Teilnehmerin den zweiten Preis beim Russischen Jugendklavierwettbewerb in Dubna. 2009 schloss sie am Staatlichen Glinka Nischegoroder Konservatorium in der Klasse von Prof. Valery Starinin das Klavier-Konzertfachstudium und in der Klasse von Prof. Ekaterina Flerova das Kammermusik-Studium jeweils mit Auszeichnung ab. Es folgte ihr Klavier-Konzertfachstudium am Prayner Konservatorium für Musik und Dramatische Kunst in Wien bei Prof. Robert Lehrbaumer. Seither spielt sie regelmäßig Solokonzerte in Österreich und ist Mitglied des Wiener Residenzorchesters. Bei Harmonia Wien führt Anna unsere kleinen StudentInnen an die wunderbare Welt der Klaviermusik heran.

Harmonia Giorgi Latso 250

Dr. Giorgi Latso


Seine professionelle Ausbildung begann am Konservatorium in Tiflis, wurde fortgesetzt an der Hannoverschen Hochschule für Musik, am Mozarteum in Salzburg und an der University of Southern California. Als Klavierpädagoge leitete Dr. Latso Meisterkurse in Europa, Asien, und den USA und ist Jurymitglied bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben. Im Jahr 2012 erhielt er eine offizielle Einladung des Vatikans unter Benedikt XVI für eine Aufführung von Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur, KV 467, mit den Wiener Philharmonikern in der Basilika Santa Maria Maggiore. Im Januar 2013 wurde Giorgi Latso in New York City zum Steinway-Künstler ernannt. Seit Herbst 2012 ist er Professor für Klavier am Prayner Konservatorium für Musik und Dramatische Kunst in Wien. 


Philippe Devaux


Basierend auf den Lehren von Georges Cziffra und Milosz Magin entwickelte der französische Pianist Philippe Devaux sein Spiel, das gleichermaßen respektvoll zu den musikalischen Absichten der Alten, als auch voll und ganz in der Moderne verankert ist. Ständig verschiebt er durch musikalische Regeln gesetzten Grenzen und bringt dadurch neues Leben in die Interpretation der Werke seines umfangreichen Repertoires.
Es veranlasste den zeitgenössischen Kritiker Josef Kanski zur Aussage: "Seine Virtuosität im Dienste eines beeindruckenden Enthusiasmus, vereint mit einer Finesse von Phrasierung und Klang, edel und großmütig, offenbart eine breite und bemerkenswerte Kultur. "
Eine mehrjährige Lehrtätigkeit am Pariser Konservatorium zeichnet Philippe als erfahrenen Lehrer und Musikpädagogen aus.

Harmonia Philippe Devaux 250

 

 

Crowdfunding

für Moral 4.0

Hubert ErsteBank120