logo

bild

Trausdorf/Neusiedl am See (pts22.05.2018) - Ein außergewöhnliches Projekt hat die Gemeinde Trausdorf an der Wulka, nahe dem Neusiedler See, jetzt zur Gänze umgesetzt und der Öffentlichkeit freigegeben: "Kunstmeile an der Wulka" nennt sich ein von vielen europäischen Künstlern in den vergangenen Jahren umgesetzter bemerkenswerter Wanderweg. Dabei wurde der im Jahr 2009 durch das Hochwasser schwer in Mitleidenschaft gezogene und zwischenzeitlich baulich veränderte Uferweg entlang der Wulka mit insgesamt 33 Objekten künstlerisch bespielt.

 

In den Jahren 2011 bis 2013 wurden dafür Künstlerlinnen und Künstler eingeladen um im öffentlichen Raum bei einwöchigen Bildhauersymposien zu einem jeweils vorgegebenen Thema Skulpturen zu schaffen. Gearbeitet wurde ausschließlich mit im Ort verfügbaren Materialien: Sandstein und Holz! Schon die Arbeiten selbst lockten viele Kunst-Interessierte an. Schon 2015 wurde mit der "Europäischen Gänseschar" im örtlichen Kreisverkehr ein überdimensionales Sandsteinmonument eröffnet.

 

Jetzt können auch die Gäste die Ergebnisse dieser beispielgebenden Weg-Bespielung erwandern. Die Kunstmeile an der Wulka ist nur angenehme zwei Kilometer lang und somit auch mit Kindern bestens zu erleben. Und: Entlang des Weges laden sage und schreibe drei Kinderspielplätze für entsprechende Abwechslung für die Kleinen ein.

 

Trausdorf Wulka Skulptur 500

 

lilia 2120
MORAL 4.0