logo

bild

Der Kunstherbst in Wien hat viel zu bieten. Aber nur bei der

Parallelaktion Kunst (3. bis 29. September 2018)

gibt es Kunst zu gewinnen!

 

Alle Besucher der Parallelaktion Kunst, die eine Gewinnkarte ausfüllen, nehmen an der Verlosung von drei hochwertigen Kunstwerken teil.

Verlosung (unter Ausschluss des Rechtsweges) bei der

Finissage am Samstag, 29. September 2018 um 17:00 Uhr

Folgende Gewinner wurden bei der Verlosung ermittelt.

Kunstgewinn dragan 250

Peter Ledolter

O.T., Mischtechnik auf Leinwand 50x60 cm

gewinnt: Dragan Vukovic

Tonia Kos

O.T., Druckgrafik, 50x39 cm

gewinnt Leopold Bauer

Kunstgewinn Leo 250

 500 Kunstgewinn Spiegl

Tatia Bakuradze

The Lost Memory, Mischtechnik auf Papier, 50x50 cm gewinnen Miriam und Peter Spiegl

 

Und von Radio Superfly wurde ein Sonderpreis ausgespielt, den Helene Rottmann gewonnen hat.

 

Die Verlosung von drei Kunstwerken (unter Ausschluss des Rechtsweges) ist der Schlusspunkt eines umfangreichen Programms mit Konzerten, Lesungen und Seminaren im Rahmen der Parallelaktion Kunst 2018, von 3. bis 29. September 2018.

 

Parallelaktion Kunst 2018

Vor genau 100 Jahren wäre die erste Parallelaktion gefeiert worden, wenn die Geschichte eine andere Wendung genommen hätte. Dann nämlich – so die Idee von Robert Musils „Mann ohne Eigenschaften“ - hätte Kaiser Franz Josef 1918 sein 70-jähriges Regierungsjubiläum zelebriert und zwar parallel zum 30-Jahr-Jubiliäum des Deutschen Kaisers Wilhelm II. Diese Parallelaktion für die Herrscher von Gottes Gnaden ist – Gott sei dank – Fiktion geblieben. Dagegen darf die Parallelaktion Kunst bereits auf eine achtjährige Erfolgsgeschichte zurück blicken. Oder wie man zeitgeistig schreiben könnte: 8ung$erfolg!

 

Vor 100 Jahren wäre so eine Schreibweise undenkbar gewesen. Aber auch zu Zeiten Goethes und Schopenhauers war die deutsche Rechtschreibung frei und wurde erst 1901 einheitlich geregelt. Und heute nach der Rechtschreibreform ist sie scheinbar wieder frei, in Wahrheit aber beliebig, oft sogar willkürlich. Die neueste Auflage des Duden enthält 5.000 neue Wörter, darunter viele kurzlebige Modebegriffe. So stellt sich die Frage: Wie tickt der Zeitgeist des Jahres 2018? Ich würde sagen: schneller als je zuvor und ziemlich orientierungslos.

 

Der Zeitgeist ist laut Egon Friedell „das Organisierende, das Schöpferische, das einzig Wahre in jedem Zeitalter“. Er äußert sich in großen Persönlichkeiten, die oft ihrer Zeit voraus sind. Aufgrund der täglichen Informationsflut, die alles verschüttet was nicht grell leuchtet und ohrenbetäubend laut schreit, gilt das heute mehr denn je. Die Parallelaktion bietet dazu einen Kontrapunkt: Raum für Persönlichkeiten aus Kunst, Literatur und Musik und Zeit um abzuschalten, insbesondere das Smartphone!

 

Eröffnung der Parallelaktion Kunst 2018

am Montag, 3. September 2018 um 18:00 Uhr

im Kunstraum der Ringstrassen Galerien

1010 Wien, Kärntnerring 11-13 / 144

 

 

lilia 2120
MORAL 4.0