logo

bild

Der Medienmanager, Betreiber von donaukultur.com und Veranstalter Franz Müllner organisiert einmal jährlich eine große Ausstellung im Minoritenkloster in Tulln, dieses Jahr mit Josef Bramer. Die Ausstellung läuft von 30. September bis 30.Oktober 2016.

 

Einladung Bramer

Ort: Minoritenplatz 1, 3430 Tulln
Öffnungszeiten: Mo-Mi: 7.00-15.30 Uhr, Do: 8.00-19.00 Uhr, Fr: 7.00-12.00 Uhr
Sa. und Sonntag von 12:00- 17:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung: 0699 / 11 35 11 77
Anwesenheit des Künstlers anlässlich der Langen Nacht der Museen am 1. Oktober.

 

Das so poetisch anmutende Werk Josef Bramers ist eine vielschichtige und komplexe Angelegenheit voller Freiheiten und Hintergründe, das sich nicht in der scheinbar leicht erkennbaren vordergründigen Erscheinung erschöpft.

 

Kunsthistorisch ist Josef Bramer in seinen Deutungen von Natur und Mensch nicht einzuordnen, er passt in keine Strömung und ist keinem Zeitgeist und keiner Mode unterworfen. Bramers Kunst ist von einem klaren Bildaufbau, persönlicher Symbolsprache und der Spannung zwischen plastischer Darstellung und Flächigkeit bestimmt, zeitlos und unverwechselbar. Den Entschluss, realistisch zu malen, fasste er aus der Überzeugung, die Welt so am besten darstellen zu können. Das Ergebnis soll zu ihrer Verbesserung beitragen, weshalb er sich auch immer wieder in den Dienst humanitärer Maßnahmen stellt.

 

 

120 Kasakov Ein Narr

Künstler des Monats:

Andrej Kasakov

im Schloss Reichenau

26.7. bis 23.8.2020