logo

bild

Elisabeth Schwandter lebt und arbeite in Kärnten, in Latschach ober dem Faakersee.

 

Virtuelle PREVIEW

 

Ab 2001: dreijährige Ausbildung an der künstlerischen VHS Lazarettgasse, Wien, unter Leitung von Dr. Eva Vorpagel-Redl, Mag. Herbert Pasiecnyk, Mag. Karl Schnetzinger und Mag. Norbert Trummer.

2004: Erfolgreicher Abschluss des Zertifikatskurses unter Leitung von Mag. Norbert Trummer.

Juni 2008: Zertifikat für Bildhauerei bei Karl Martin Sukopp an der künstlerischen VHS Lazarettgasse, Wien.

Über ihr Werk schreibt die Künstlerin: „Meine Bilder zeigen vorwiegend Gegenständlichkeit, in malerischer Freiheit dargestellt. Ich verwende fast alle Farbprodukte wie Öl, Acryl, Aquarell, Ei-Tempera.. Die Natur dient mir als Vorlage für eine teils naturalistische, teils abstrahierte, phantastische, farblich stimmungsvolle Sicht der Welt. Als Bildhauerin bearbeite ich Steine, die ich intuitiv nach den gegebenen Formen veredle, schaffe aber auch Betonskulpturen. Einige davon sind nach Modell geformt, die meisten aber nach der Phantasie mit weichen, bewegten Formen. Unter dem Motto „Linien, Wellen, Sinnlichkeit“ werden Linien und Flächen in aufsteigender, sich kreuzender Bewegung in skulpturale Objekte verwandelt.

Während meines 9-jährigen Aufenthaltes in Wien absolvierte ich ab 2001 einen dreijährigen Zertifikatskurs für Malerei an der künstlerischen Volkshochschule Lazarettgasse. Die Abschlussarbeit bestand aus einer Bilderserie mit dem Titel „UNTERWEGS...Straßen und Landschaften". Die Idee dazu kam mir anlässlich unserer Fahrten auf der Autobahn zwischen Wien und Kärnten. Die Autobahn und die sie umgebende Landschaft erwies sich als faszinierende Perspektive, was für mich als Beifahrerin die eher langweilige Autobahnreise zu einem Erlebnis machte. Aus den zahlreichen Fotografien wurden an die 30 Bilder in Ei-Tempera-Technik. Darunter auch eine ganze Reihe von Landschaften, die zwischenzeitlich hinter Lärmschutzwänden verborgen bleiben. Einen Ausschnitt aus diesem Zyklus können Sie hier sehen."

Elisabeth Schwandter 250
 

elisabeth.schwandter.at

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

 

2017 – Kulturgarten Aichwaldsee: „Farben und Formen“

2017 – Markushof, Villach: „Gespachtelt, gespritzt und lasiert“

2016 – Fenstergalerie des KV Velden (Bilder)

2015 – Gemeindegalerie Velden: Bilder und Skulpturen

2015 – Kunstraum Ewigkeitsgasse, Wien: „ ...und dazwischen Blumen“

2014 – Volksbank Velden, „ ...und dazwischen Blumen“

2012 – Fenstergalerie des KV Velden (Bilder)

2011 - Gewölbegalerie im Stadthaus, Klagenfurt: „Bunte Vielfalt – Bilder und Skulpturen“

ab 2010 – lfd.: kunst.projekte:: [galerie]studio 38, Wien

ab 2012: Mitglied beim Kunstverein Velden a. W. In diesem Rahmen jährlich mehrere Ausstellungen in der Volksbank, Velden, jährliche Teilnahme an der „Langen Nacht der Museen“

2012 - „Tal von Holz und Eisen“ (Skulptur, Bilder), Palazzo Veneziano, Malborghetto

2012 - „Repyartrium 2012“ (Skulptur), Tunnel Parenzana, Portoroz

2015 – Syrlin-Kunstpreis, Stuttgart: Teilnahme (Skulptur)

2016 - „Medley“ (Bilder), Congresscenter Bled

2017 - „Kopf.Head.Glava.“, Volksbnk Velden

2017 - „.....aus dem irdenen Geheimnis“ (i. G. Christine Lavant), Stadtgalerie Wolfsberg

2018 - „Open Call Umbrüche“, Kunst VHS, Wien

 

120 Konzerte

TopEvents

TopLocation

in Vienna