logo

bild

Die Künstlerin, geboren 1971 in Riga, zählt zu den Shooting-Stars der jungen lettischen Kunstszene. Am 15. August 2012 wurde im Art Space Riga eine Einzelausstellung von Sigita Daugule eröffnet. 2008 erhielt die Malerin die von der Swedbank dotierte Prämie für Lettlands Bild des Jahres. Unmittelbar nach Abschluss ihres Studiums an der Klasse für monumentale Malerei an der Lettischen Kunstakademie hat sie 1998 ihre erste Prämie im Wettbewerb „Riga in der gegenwärtigen Kunst“ erhalten.

Daugule_500

(c) Jānis Deinats

Die Symphonie von Farbe und Textur prägen die jüngsten Fassadenbilder von Daugule, die im Mittelpunkt ihrer Personale in Riga stehen. Die Farben ihrer meist großformatigen Öl-Bilder sind von kühlen, nordischen Stimmungen geprägt: unendliche Grau-Nuancierungen, die durch den vielschichtigen Auftrag von Braun, Blau, Violett und Ocker entstehen. Dazwischen verraten Graffiti-Figuren aber ironische Zwischentöne und eine durchaus humorvolle Künstlerin.

Damit hat Daugule nicht nur in ihrer Heimat Erfolg, sondern mittlerweile in ganz Europa, insbesondere in Deutschland und Österreich. Auch am Internationalen Kunstsalon im Moskauer ZDCH war Sigita in diesem Jahr beteiligt. Die Parallelaktion Kunst führt sie wieder nach Wien, wo sie das erste Mal bereits 1999 in Gastateliers von KulturKontakt ausgestellt hat. Ein weiteres Österreich-Stipendium hatte Daugule 2010 im Museumsquartier. In der Parallelaktion zeigt sie einen Querschnitt ihrer Arbeiten der vergangenen zehn Jahre. Darunter finden sich Stadtansichten aus der Vogelperspektive, kontrastreiche und monochrome Fassaden, aber auch „Interieur“.

 

Kontakt: Hubert Thurnhofer - der Kunstraum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.thurnhofer.cc

Sigita auf facebook

 

Sigita Daugule - Lebenslauf - Curriculum Vitae

Mitglied des Lettischen Künstlerverbandes seit 1998.

Autorin der Monografie von Jānis Liepiņš, erschienen 2015 im Verlag Neputns

Ausbildung:        

1995 - 1998 Klasse für Monumentale Malerei an der Lettischen Kunstakademie

1996 - 1998 Magisterstudium (Lett. Kunstakademie)

1992 - 1996 Bakkalaureat Studium (Lett. Kunstakademie)

Einzelausstellungen:

2015 Galerie "Bastejs" Riga, Lettland

2013 Galerie Ulrike Hrobsky, Wien, Österreich

2012 KunsthalleRiga Art Space, Riga, Lettland

2011 Galerie Seywald, Salzburg, Österreich

2010 Showroom for young Art, Galerie Ulrike Hrobsky, Wien, Österreich

2009 Galerie ASuna, Riga, Lettland

2009 Galerie N.Malmede-Kunst, Köln, Deutschland

2008 Kunstsalon Franz Leuwer, Bremen, Deutschland

2008 Galerie N.Malmede-Kunst, Köln, Deutschland

2007 Galerie N.Malmede-Kunst, Köln, Deutschland

2007 Kunstsalon Franz Leuwer, Bremen, Deutschland (zusammen mit Petra Heitkötter)

2006 "Spurensuche" in der Galerie alpha, Wien, Österreich (zusammen mit Petra Heitkötter)

2005 Kunstsalon Franz Leuwer, Bremen, Deutschland

2004 im Rahmen des Projektes compilation 2112 europe, Galerie am Hauptplatz, Hainburg, Österreich

2004 Galerie des Lettischen Künstlerverbandes, Riga, Lettland

2002 Galerie Čiris, Riga, Lettland

2001 Galerie alpha, Wien, Österreich

2001 Galerie Čiris, Riga, Lettland

2000 Galerie ASuna, Riga, Lettland

2000 Galerie Čiris, Riga, Lettland

1999 Galerie Korotan, Wien, Österreich

1999 KulturKontakt Gastateliers, Wien, Österreich

1999 Galerie Čiris, Riga, Lettland

1998 Galerie Čiris, Riga, Lettland

Gruppenausstellungen (Auswahl):

2014 "Transfers", Joyart, 798 Art Zone, Peking, China

2014 "Kelias/Ceļš/Kett" reisende Ausstellung Künstler der Baltischen Staaten - Galerie Arka in Vilnius, Litauen, Galerie des Lettischen Künstlerverbandes in Riga, Lettland, Pärnu Museum in Pärnu, Estonia

2014 "Latvian contemporary painting" Daugavpils Mark Rothko Art centre, Daugavpils, Lettland

2013 "Die Kunst Lettlands"Ausstellung der zeitgenössischen Kunst Lettlands, Schlesische Museum, Katowice, Polen

2012 "Such a Place Latvia/Takie miejsce - Łotwa" Städtische Galerie Bielska BWA, Bielsko Biala, Polen

2012 DasInternationale Kunstsalon "CDH-2012", Exposition des Lettischen Künstlerverbandes, the Central House of Artists, Moskau, Russland. (Katalog)

2011 "Is It That He Does Not Seek The Truth, But Does Want To Influence?" Ausstellung der zeitgenössischen Kunst Lettlands, Riga Art Space, Riga, Lettland

2011 "Dicher Raum" Werke aus der Sammlung von Dr. Guntis Belevics, Nationales Kunstmuseum, Ausstellungssal Arsenāls, Riga, Lettland (Katalog)

2011 "Am Bernsteinmeer" Sammlung Nationales Kunstmuseum Lettland, Nationales Kunstmuseum, Ausstellungssal Arsenāls, Riga, Lettland (Katalog)

2010 "Viecherei" Galerie Ulrike Hrobsky, Wien, Österreich

2008 "Europäische Städte in Bildern lettischer Künstler" Vertretung der Republik Lettland in der EU, Brüssel, Belgien (Katalog)

2005 Wind Art Festival, Sangaksan, Sangmori, South-Jeju, Südkorea (Katalog)

2005 "Das stille Chaos. Vergangenheit" internationale Ausstellung in Rydals Museum, Rydal, Schweden

2004 "Stilleben. Hundert Jahre in der Lettischen Kunst" Nationales Kunstmuseum, Ausstellungssal Arsenāls, Riga, Lettland (Katalog)

2004 Internationales Kunstprojekt "Tourist City", Kulturzentrum Schlachthof, Bremen,                Deutschland (Katalog)

2003 Ausstellung "Herbst" Nationale Kunstmuseum, Ausstellungssal Arsenāls, Riga,    Lettland

2003 "Lyon et Sud-Est" 76. Kunstsalon in Lyon, Lyon, Frankreich (Katalog)

2003 "Invasion lettischer Kunst in Tartu" Ausstellung lettischer Künstler in Tartu, Estland

2003 "Abstraktionismus in der lettischen Kunst" Nationales Kunstmuseum, Ausstellungssal Arsenāls, Riga, Lettland

2002 "Reaktion"Ausstellung den jungen lettischen Künstler in der Landeszentralbank in               Rheinland Pfalz,                 Mainz, Deutschland (Katalog)

2001 Ausstellung "Herbst" Nationales Kunstmuseum, Ausstellungssal Arsenāls, Riga, Lettland

2001 "Metropole. Riga" Ausstellung der Multimedialen Kunst in der Fondsbörse, Riga,   Lettland

2000 Ausstellung "Herbst" Nationales Kunstmuseum, Ausstellungssal Arsenāls, Riga, Lettland

1998 Ausstellung "Herbst" Nationales Kunstmuseum, Ausstellungssal Arsenāls, Riga, Lettland

Stellt seit 1994 aus. Insgesamt teilgenommen an mehr als 60 Gruppenausstellungen in Lettland, Deutschland, Österreich, Slowenien, Estland, Frankreich, Schweden, Belgien, Polen, Südkorea, Russland.

Stipendien und Gastaufenthalte:

2010 quartier 21 - Stipendium im Museumsquartier, Wien, Österreich

2007, 2006, 2002 Stipendium von Kulturkapitala Fonds, Riga, Lettland

2001 Stipendium von Stiftung Kulturfonds in Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, Deutschland

1999, 2000 Stipendium von KulturKontakt Austria, Wien, Österreich

1999 internationale Künstlerkolonie MMM ART in Medana, Slowenien

1997, 1996 Teilnahme an der Sommerkolonie für schöpferische Jugend in Borl, Slowenien

Auszeichnungen:

2008 "Bild des Jahres" Prämie von Swedbank in zusammenarbeit mit der Galerie ASuna

2000 Prämie der Agentur "Riga 800"

1998 Prämie im Wettbewerb "Riga in der gegenwartigen Kunst"

Die Bilder sind in Privatsammlungen in Lettland, Österreich, Deutschland, Slowenien, Estalnd, USA, Malta, England, Niederlande, Italien.

Öffentliche Sammlungen:

Nationales Kunstmuseum Lettlands

Sammlung Moderner Kunst von Swedbank

120 Tatia Bakuradze Somnium

Künstlerin des Monats:

Tatia Bakuradze