logo

bild

Mit Mai 2013 eröffnet das Stift Klosterneuburg eine »Moderne Galerie«. Seit vielen Jahrhunderten sieht es das Stift als seine Aufgabe an, Werke sakraler Kunst in Auftrag zu geben und anzukaufen.

Zeitgenössische Interpretationen sakraler Themen

In den vergangenen Jahren konnte die Sammlung durch einige Legate und Ankäufe in erfreulicher Weise erweitert werden. Diese treten nun in einen spannenden Dialog mit den Werken der Alten Meister. Der Bogen spannt sich von expressionistischen Werken der 1920er Jahre bis hin zu Schöpfungen junger österreichischer Künstler.

In ihrer Eröffnungssaison präsentiert die Galerie der Moderne Themenräume zu den Bereichen „Kreuzigung“, „Passion“, „Memento mori“, „Menschwerdung“ und „Schöpfung“. Besondere Beachtung verdient der große „Schöpfungs-Triptychon“ von Robert Keil (1906–1989), ein Hauptwerk des Künstlers aus dem Jahr 1972/73, das als Leihgabe erstmals seit vielen Jahren wieder öffentlich zu sehen ist.

Auch den Werken von Peter Atanasov, der dem Stift Klosterneuburg sein gesamtes sakrales Werk übergeben hat, ist ein Schwerpunkt gewidmet. Unter den Künstlerinnen und Künstlern der jüngeren und jüngsten Generation sind Thomas Kosma, Markus Redl und Agnes Prammer zu nennen, die dem Stift jeweils aktuelle Arbeiten zur Verfügung stellen.Die Basis der Galerie der Moderne ruht auf mehreren Säulen. Das Vermächtnis des Prälaten Dr. Alfred Sammer, der sich zeitlebens für moderne Sakralkunst engagiert hat, sieht das Stift als Verpflichtung an, in seinem Sinne weiter zu wirken. Aus dem Nachlass des Konventsmitglieds Dr. Gregor Robert Doxat stammen die Werke von Adrienne (Ada) Doxat-Fistravec (1893–1946). Diese heute vollkommen vergessene Künstlerin hat in den späten 20er und frühen 30er Jahren in beeindruckender Weise gezeigt, wie sakrale Inhalte in einer vom Kubismus und Expressionismus geprägten Formensprache gültigen Ausdruck finden können. Zusätzlich wurden in den letzten Jahren einige Ankäufe getätigt, die nun in der „Galerie der Moderne“ erstmals öffentlich präsentiert werden und durch jährlich wechselnde Leihgaben ergänzt werden.

Auszug aus der Künstlerliste:

Ada Doxat-Fistravec, Robert Keil, Markus Redl, Elke Punkt Fleisch, Mariele Bergmann, Peter Atanasov, Franz Elsner, Willi Baumeister, Wander Bertoni, Andrea Cusumano, Oskar Höfinger, Josef Dobrowsky, Günther Frank, Oskar Kokoschka.

Stift Klosterneuburg
Stiftsplatz 1
A-3400 Klosterneuburg

Alle Einträge

120 Kasakov Ein Narr

Künstler des Monats:

Andrej Kasakov

im Schloss Reichenau

26.7. bis 23.8.2020