logo

bild

"Der Anstoss für den Aufbau der Privatsammlung von Hannah Rieger war 1980 eine Ausstellung von Johann Hauser und Oswald Tschirtner. Einer familiengeschichtlichen Tradition folgend, baut sie ihre Kollektion seither kontinuierlich aus. Hannah Rieger versteht das Sammeln von Art Brut als 'Projekt der Leidenschaft und nicht der Vernunft'.

Die Auseinandersetzung mit dieser Kunstrichtung und die Begegnung mit Art Brut-Künstlern ist eine besondere Bereicherung und Freude in ihrem Leben. Eine exklusive Auswahl der Werke der Künstler aus Gugging wurde in Pernegg erstmals öffentlich präsentiert: Laila Bachtiar, Johann Fischer, Johann Hauser, Franz Kamlander, Franz Kernbeis, Fritz Koller, Johann Korec, Arnold Schmidt, Oswald Tschirtner und August Walla." Quelle: globart.at

RiegerHannah

Auf youtube.com erzählt Hanna Rieger über die Entstehung ihrer Sammlung.

Alle Einträge

120 Kasakov Ein Narr

Künstler des Monats:

Andrej Kasakov

im Schloss Reichenau

26.7. bis 23.8.2020