logo

bild

Nach seinem Erstlingswerk „Veltliner-Leich" schickt Kunstmanager Werner Baumüller seine Protagonistin Hemma in „Veltliner-Rausch" zum zweiten Mal in die Welt des Bösen. Baumüller, geboren 1956 in Kollerschlag, Oberösterreich, arbeitete als Werbetexter in Wien und Düsseldorf und gründete 1985 mit seinen Brüdern die Werkstatt Kollerschlag.

 

der Kunstraum lädet zur Buchpräsentation!

Am Montag, 10. September 2018 um 19:00 Uhr

Kärntnerring 11-13 / 144, 1010 Wien

Mit Unterstützung von Frick am Graben

 

500 Werner Baumueller3

 

In „Veltliner-Rausch" erschüttern gleich mehrere rätselhafte Verbrechen die niederösterreichische Dorf-Idylle: Bauernhöfe brennen und immer mehr Dorfbewohner zeigen Symptome einer rätselhaften Krankheit. Hemma Thom, Schwester und Haushälterin des Dorfpfarrers, steckt ihre Nase in die seltsamen Angelegenheiten – und beweist einen feinen Riecher. Gemeinsam mit ihrem heimlichen Verehrer, dem Dorfpolizisten Hubert heftet sie sich dem Täter an die Fersen.

 

Baumüller findet zielgenau die goldene Mitte zwischen Komik & Spannung und bietet mit seinem neuen Krimi den perfekten Mix aus humorigen Figuren, spannendem Plot und österreichischem Flair. Der gebürtige Kollerschlager beschreibt authentisch und gewitzt die skurrile Dorfgemeinschaft. Schnelle, amüsante Dialoge und ein dynamischer Erzählstil treffen auf Hochspannung und mysteriöse Ereignisse. Ein Leseerlebnis mit Schmunzelfaktor. Das perfekte Buch für einen heißen Sommer, im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

 

Werner Baumüller; „Veltliner-Rausch", erschienen 2018 im Emons Verlag

ISBN 978-3-7408-0403-9; 224 Seiten. Siehe amazon

 

lilia 2120
MORAL 4.0