logo

bild

Junge Sängerinnen und Sänger der Wiener Staatsoper laden herzlichst zu ihrem Konzert ein.

 

Datum: Donnerstag 23. Mai 2019 um 19.00

Ort: der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien

1010 Wien, Kärtnerring 11-13/144 (Obergeschoss)

Freier Eintritt, Freie Spende

 

MusikerInnen: Kristinka Antolković- Sopran, Anna Ihring- Koloratursopran, Hang Su -Tenor, Eriko Takahashi- Klavier

 

Programm

Mozart: Die Zauberflöte- Dies Bildnis ist bezaubernd schön

Puccini: Gianni Schicchi- O mio babbino caro

Mozart: Die Zauberflöte- Der Hölle Rache

Massenet: Manon- Je suis encore toute etourdie

Weber: Der Freischütz- Nein, länger trag' ich nicht die Qualen

Poulenc: Les chemins de l'amour

Delibes: Lakme- Air des Clochettes

Puccini: La bohéme- Quando m'en vo

Gliere: Konzert für Koloratursopran (Fragmente)

Lehár: Giuditta- Meine Lippen sie küssen so heiss

 

Konzert 2019 05 23 A 500

Konzert 2019 05 23 B 500

Konzert 2019 05 23 C 500

 

 

Anna Ihring (Ungarn)

Die Koloratursopranistin wurde in Budapest geboren. Sie machte ihre Abschluss als „ Klassische Sängerin" an der Franz- Liszt- Musikakademie in Budapest im Jahr 2014. Sie studierte Lied und Oratorium bei Professor Ingrid Kertesi und machte ihren Abschluss Rezital an der Franz Liszt-Musikakademie im 2017. Sie studiert ihre Opern und Oratoriumrepertoire bei Professor Peter Edelmann und Dr. Pantelis Polychronidis in Wien seit 2016.

Sie gewann den zweiten Preis beim Franz-Liszt-Lied Wettbewerb in Baja 2012. Im selben Jahr gewann sie einen begehrten Preis der zeitgenössische Wettbewerb in Szeged. 2013 gewann sie den dritten Preis auf der III. Internationaler József Simándy Gesangswettbewerb in Szeged Im selben Jahr gewann sie das Nationalstipendium von Ungarn.

Nach vielen Auftritten in Budapest (u.a. mit dem Szolnok-Sinfonie Orchester und dem Rundfunksinfonie Orchester in der ungarischen Staatsoper Budapest) studiert und arbeitet Anna Ihring seit 2018 an der Wiener Staatsoper. Aktuelle singt sie in der zeitgenössischen Oper „Orest“ von Manfred Trojahn „Erste Frauenstimme“ unter der musikalischen Leitung Michael Boder.

250 Konzert 20181214 Ihring
 250 Kristinka  

Kristinka Antolković (Kroatien)

wurde in Zagreb geboren. Sie begann ihr Gesangsstudium in Zagreb bei Prof. Mladen Häusler und Prof. Klasja Modrušan. Ihr Bachelorstudium im Gesang hat sie bei O. Univ. Prof. Agathe Kania-Knobloch abgeschlossen und macht gerade ihr Masterstudium bei Univ. Prof. Dr. phil. Antonius Sol. Bis jetzt hat sie in verschiedenen Opernprojekten in Mumuth (Haus für Musik und Musiktheater, Kunstuniversität Graz) teilgenommen. In Kroatien hat Kristinka im Sommer 2016 mit dem Jugendorchester Zagreb Susannas und Zaides Arien gesungen. In Mozarts G - dur Messe und Mozarts Requiem war sie auch als Solistin zu hören.

 250 Konzert 20181214 Hang  

Hang Su (China)

Der chinesische Tenor Hang Su, geb.1990, lernt Gesang und Klavier seit seinem 11. Lebensjahr und absolvierte von 2005-2008 eine allgemeine Fachschulbildung mit Hauptfach Gesang an der Musikfachschule Shanghai. Ab 2008 studierte er Gesang in Deutschland, zunächst als Bariton an der Hochschule für Musik in Nürnberg bei Prof. Siegfried Jerusalem, seit 2011 belegte er das Fach Barockgesang bei Prof. Elisabeth Scholl. Seit 2015 und mit dem Wechsel ins Tenorfach an der Hochschule für Musik in Mannheim bei Prof.Rudolf Piernay und Prof. Snežana Stamenkovič, und ab 2017 bei Prof. Timothy Sharp in Postgradualen Studiengang. Weiters Meisterkurse bei Lioba Braun, Konrad Jarnot, Kleie Kelly-Moog, Norma Sharp und Krassimira Stoyanova usw. Er ist auch Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes.

Sein erstes Engagement war im 2016 am Nationaltheater Mannheim als “Erster Spieler” in der Oper von Prokofiev “Der Spieler”. Seit der Saison 2017/18 arbeitet an der Wiener Staatsoper

 

Eriko Takahashi (Japan)

Die Pianistin, studierte an der Toho-Gakuen-Musikhochschule in Tokio, der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz und der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Sie ist Preisträgerin u.a. internationaler Klavierwettbewerben in Italien und in Polen. 2015 erhielt sie ein Stipendium vom Rotary Club Wels. Als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin tritt sie in Österreich und in anderen Ländern in Europa auf.

Ihren ersten Soloauftritt im Kunstraum hatte

Soloauftritte im Kunstraum hatte die Pianistin 

am 4. Februar 2017

und am 27. Jänner 2019

 

 Takahashi Eriko 250

120 IVAN KULINKSKI

der Kunstraum

das Kulturzentrum

für Musik

Literatur

Philosophie

& Kunst