logo

bild

Schulamit Meixner hat 2012 ihren Debüt-Roman „ohnegrund“ vorgestellt. Vor wenigen Wochen erschien ihr zweites Buch, „Bleibgergs Entscheidung“ im Picus Verlag. Im Kunstraum liest sie Auszüge aus beiden Werken.

 

Am Dienstag, 23. Juni 2015, Beginn 18.30 Uhr

der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien, 1010 Wien, Kärntnerring 11-13 / 144

Eintritt frei

 

Schulamit 1

Schulamit Meixner, geboren 1968, studierte Judaistik und Theaterwissenschaft in Wien, war u. a. wissenschaftliche Mitarbeiterin im Jüdischen Museum Wien und lehrte Jüdische Geschichte an einem Gymnasium und in der Erwachsenenbildung. Sie lebt mit ihrer Familie in Wien, London und Hohenems. Ihr Debütroman »ohne­grund« erschien 2012, "Bleibergs Entscheidung" 2015 im Picus Verlag.

 

„Eine junge, in England aufgewachsene Jüdin reist nach Israel, um sich zu emanzipieren. Davon erzählt die in Wien aufgewachsene Schulamit Meixner in ihrem Debütroman; und zwar so, dass sich stellenweise ein erfrischend klares Stiltalent zeigt, vor allem dort, wo die Autorin das Schicksal ihrer Protagonistin aus kritisch-humoristischer Distanz beschreibt“, schreibt die Wiener Zeitung.

Meixner500

 

1938 flieht der dreizehnjährige Leopold Bleiberg mit einem Transport der zionistischen Jugendbewegung von Wien nach Palästina, in ein vermeintlich besseres, friedvolleres Leben. Ofra, die Gruppenleiterin, die die Kinder begleitet, gewinnt sofort sein Herz. Die nächsten fünfzehn Jahre über wird sie es nicht wieder freigeben. Schulamit Meixner erzählt vor zeitgeschichtlichem Hintergrund die Geschichte einer großen, hoffnungslosen Liebe ebenso wie von Mut und Entschlossenheit.

Bleibergs Entscheidung
Roman
ISBN 978-3-7117-2022-1

Picus Verlag

 

 

 

120 Tatia Bakuradze Somnium

Künstlerin des Monats:

Tatia Bakuradze