logo

bild

„Bildung ist die stärkste Waffe, mit der wir die Welt verändern können“

Nelson Mandela

sababu 500

 

Mamadou Diabaté, der aus Burkina Faso stammende, in Wien lebende Balafon-Virtuose nimmt diesen Spruch ernst. Mit seinem Verein ‚SABABU‘ errichtete er in seiner Heimat eine Grundschule, die jährlich von 650 Kindern besucht wird. „SABABU“ bedeutet in Burkina Faso „DIE CHANCE“.

 

Alle KünstlerInnen, die in den letzten beiden Jahren im Wiener Klang-Salon von Galerie Immobilien aufgetreten sind, unterstützen das Schulprojekt SABABU. Gemeinsam mit Christina Zurbrügg, die die Klang-Salons konzipiert und moderiert, haben wir eine Benefiz-CD aufgenommen. Christian Krail, Leiter der Galerie Immobilien: „Nach neun Jahren durchgehendem Betrieb wollen wir nun den Bau einer Mittelschule unterstützen. Um das professionell abwickeln zu können, starten wir im November ein Crowdfunding-Projekt.

 

me and you for SABABU

Neue Salonjodler aus dem Wiener Klang-Salon

Mit: Mamadou Diabate (Balafon) und Wolfgang Puschnig (Saxophon), eXtracello, Wolfgang Lackerschmid (Gramorimba), Natasa Mirkovic (Stimme), Ingrid Oberkanins (Percussion), Peter Rosmanith (Hang), Monika Stadler (Harfe), Vienna Clarinet Connection, Wiener Glastharmonika-Duo Christa und Gerald Schönfeldinger, Christina Zurbrügg (Stimme, Akkordeon, Komposition).

 

Die CD ist ein wichtiger Bestandteil des Crowdfunding-Projekts, das den Bau der neuen Mittelschule in Burkina Faso unterstützt. Ab 30. Oktober wird auf der Crowdfunding-Plattform um Spenden geworben. Und nur dort gibt‘s die CD!

 

Hier gehts zum Crowdfunding-Projekt

Mitmachen lohnt sich also in jedem Fall. Für die SpenderInnen ebenso wie für die Kinder, die in der zweiten SABABU Schule wieder neue Chancen auf Zukunft bekommen.

 

120 Lilia

der Kunstraum

das Kulturzentrum

für Musik

Literatur

Philosophie

& Kunst