logo

bild

Da Kunstgenuss in Zeiten von Corona nur sehr eingeschränkt möglich ist, bietet der Verein kunst-projekte seit April allen Kunstschaffenden (Bildende Kunst, Literatur und Musik) mit der Site coronART eine erweiterte Plattform, die bereits regen Zuspruch findet.

 

(c) Wenth, Jutta

KARL 2010

AquarellKohlePastell

auf Fotokarton 50x70

 

 

 

Der von Ursula und Franz Pfeiffer geführte private Verein kunst-projekte, der üblicherweise zwei bis drei Events im Monat veranstaltet, musste bedingt durch das Coronavirus Mitte März eine Pause einlegen. So wie bei vielen anderen Galerien und Kunstvereinen erfolgte zuerst der Rückzug ins Home-Office, um dann unter geänderten Voraussetzungen wieder durchzustarten.

c Wenth Jutta KARL 2010 AquarellKohlePastell auf Fotokarton 50x70

 c Thonhauser Merk Brigitte Blauer Sessel Acrylic on Canvas 60x80

(c) Thonhauser-Merk, Brigitte Blauer Sessel Acrylic on Canvas 60x80

Mit der Site coronART wurde auf der Homepage des Vereins eine zusätzliche Plattform für Kunstgenuss in Bild, Wort und Ton eingerichtet. Diese steht nicht nur den Jahresmitgliedern, sondern auch anderen Kunstschaffenden zur Verfügung. Beispielsweise können bildende Künstlerinnen und Künstler jene Werke präsentieren, die sie derzeit nicht in Ausstellungen zeigen können, weil diese abgesagt oder verschoben wurden.


Ob national oder International spielt dabei keine Rolle.

 c Baumer Michael Corona Monkey Oel LW 160x140 cm

(c) Kanov, Walter Nr.45 Wien 2020 55x55

 

Zweimal pro Monat finden unter dem Begriff „Coronissagen“ virtuelle Eröffnungen der vom Verein kuratierten Ausstellungen statt. In einer Bildergalerie sind alle Werke der jeweiligen Künstlerinnen und Künstler zu sehen und auch käuflich zu erwerben. Darüber hinaus findet man auch literarische Texte als Videos, zum Nachhören und Nachlesen, auch von anderen Vereinen wie dem reading room.

Mindestens bis Ende Juni besteht für alle interessierten Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, sich zu bewerben. Der Zugang ist niederschwellig: Gegen eine symbolische Spende an den Verein ist man dabei!

 c Kanov Walter Nr.45 Wien 2020 55x55

(c) Kanov, Walter Nr.45 Wien 2020 55x55

KONTAKT:

Ursula Pfeiffer

verein ::kunst-projekte:: zvr 123612155

Tel. 0680.128.2380

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Siehe auch:

Corona and other challenges: “Democracy dies in darkness” (The Washington Post).

Zwölf neue Werke von Walter Dorsch.

 

120 Tatia Bakuradze Somnium

Künstlerin des Monats:

Tatia Bakuradze