logo

bild

Ein gelungener Umzug hat immer etwas Animierendes. Bei Galerie Immobilien trifft das in mehrfacher Hinsicht zu. Denn die Übersiedlung der Büroräumlichkeiten vom Fleischmarkt im ersten auf die Landstraßer Hauptstraße im dritten Bezirk brachte bei dieser kunstaffinen Immobilienfirma eine Reihe weiterer Veränderungen mit sich, die spannende Entwicklungen erwarten lassen.

 

Da wäre einmal der Ortswechsel selbst zu nennen. Mit kleiner - dem Anspruch an Qualität und Nachhaltigkeit geschuldeter - Verspätung hat das Team rund um Geschäftsführer Christian Krail im April den Umzug in die wunderschön sanierte Beletage des Fernolendt-Hauses auf der belebten Einkaufsstraße vollzogen. Im Großteil des Biedermeierhauses, in dem einst die Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach oder der Ringstraßenzeit-Bildhauer Rudolf Weyr wohnten, wird zwar noch immer eifrig instandgesetzt, saniert und restauriert, doch die fertiggestellte Beletage lässt bereits erahnen, welches bauliche Juwel die Landstraße hier wiedergewinnen wird. Zwei stilvolle Wohnungen im ersten Stock sind fertiggestellt und verkauft, zwei weitere werden nach Abschluss des Dachbodenausbaues das bislang schon sehr exklusive Angebot von Galerie Immobilien weiter verfeinern.

 

GalerieImmo Hutter Krail 500

Gernot Hutter (li) und Christian Krail, Foto (C) Michael Mrkvicka

 

Ausgewogenes Zusammenspiel
Die von Krails Investitionspartner Johannes Lingenhel im Erdgeschoss eröffnete Genuss-Oase mit Feinkostladen, kleinem Restaurant und Wiens einziger Frischkäserei zeugt durch Angebot und Einrichtung von Qualität und Geschmack und den hohen Ansprüchen ihres in der Wiener Gourmetszene sehr bekannten Betreibers. Hier wird auch deutlich, was dem mit der Wiederbelebung der Landstraßer Hauptstraße 74 zum Immobilienentwickler gewordenen Makler Krail und seinen Partnern als großes Ziel für alle weiteren Projekte ähnlicher Art vorschwebt: die feinfühlige Erneuerung interessanter historischer Bausubstanz, eine zeitadäquate Modernisierung unter Bedachtnahme auf alte Werte und Handwerkskunst und die Belebung der Gebäude durch ein ausgewogenes Zusammenspiel von attraktivem Wohnraum mit innovativen und kreativen Handwerks-, Handels- und Gewerbebetrieben.

 

Exklusive Kombinationen
Auch die Verbindungen von Immobilien und Kunst, von Anfang an ein Anliegen des Gründers der Galerie Immobilien, konnten mit der Übersiedlung in das neue Büro eindrucksvoll erweitert werden. Die zu einer Art Geheimtipp gewordenen Vernissagen interessanter KünstlerInnen - bislang veranstaltete das Unternehmen 15 Ausstellungen in seinen Büroräumlichkeiten - werden seit kurzem nicht mehr nur musikalisch 'untermalt', sondern mit anspruchsvollen Konzerten kombiniert.

 

Die Vernissagen von Laurent Bompard (21. April) und Sigrid 'MO' Moschner (15. Juni) fanden bereits im neuen und repräsentativen Rahmen der Beletage statt. Musikalisch begleitet wurden sie von jazzig swingenden Interpretationen und Improvisationen von Jamie Lynn Fletcher (USA), Andrea Fränzel (AT) und Maria Petrova (BG) im Fall Bompards und von einem Klavierkonzert des französischen Pianisten Philippe Devaux bei Sigrid 'MO' Moschner. Devaux überraschte mit der Uraufführung einer von ihm komponierten - Galerie Immobilien gewidmeten - Fantasie zum Fernolendt-Haus. Kraftvoll, energisch ebenso wie feinsinnig, zart verlieh er dabei jenen Eindrücken musikalisch Ausdruck, die er beim ersten Gang durch das Haus Landstraße 74 mit Christian Krail gehabt hatte. Mit den anschließenden Stücken von Chopin, Brahms, Skrjabin und Rachmaninov sowie einem Auftritt des russischen Gitarren-Virtuosen Vitaly Kis wurde das Publikum musikalisch ebenso verwöhnt wie es von den großformatigen Bildern Moschners in den Bann gezogen wurde.

 

Pulsierende Verbindungen

Das Publikum ist durch die Jahre und vor allem durch die letzten Aktivitäten ebenfalls vielfältiger geworden. So konnten bei Moschners Vernissage BesucherInnen unterschiedlicher Nationalitäten begrüßt werden. "Da waren Menschen aus mehr als zehn verschiedenen Ländern zu Besuch," freute sich Christian Krail am Tag danach, "zum Teil aus Nationen, denen man nachsagt, immer nur unter sich bleiben zu wollen. Wir haben davon nichts bemerkt - schön!"

 

Die künstlerischen Adern von Christian Krail (Musik) und seiner Partnerin Christa Preisl (Malerei) haben zu einer dauerhaften, immer enger werdenden Beziehung zu kunstinteressierten Immobilienkunden und außergewöhnlich originellen KünstlerInnen geführt. So gelingt es der Galerie Immobilien menschliche Beziehungen und Verbindungen zu intensivieren. Nicht von ungefähr hatte Sigrid 'MO' Moschner für ihren Vernissagenabend den Titel 'vibrant connections' vorgeschlagen. Ein Motto, das für viele Aktivitäten von Galerie Immobilien gelten könnte.

 

Innovative Beteiligungen
Auch für die Beteiligung am Unternehmen 'unicretio', das künstlerisch wertvolle, einzigartige Unikate und ganz und gar nicht alltägliche Luxusartikel anbietet. Vom italienischen Bicicletto (Kombination Elektro-Fahrrad und Elektro-Motorrad mit Retro-Design), über ausgeklügelt formschöne hölzerne Lautsprecher aus schweizerischer Klangfichte bis hin zu majestätisch anmutenden Zeitmaschinen der philosophischen Art. Aber das ist eine andere Geschichte (siehe dazu Story über Florian Schlumpf).


Galerie Immobilien GmbH
Geschäftsführer: Christian Krail
Landstraßer Hauptstraße 74 Stiege 1 / Top 4
A-1030 Wien
Mobil: +43 664 885 195 37
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.galerie-immobilien.at

 

120 Kasakov Ein Narr

Künstler des Monats:

Andrej Kasakov

im Schloss Reichenau

26.7. bis 23.8.2020