logo

bild

Die Parallelaktion Kunst feiert ihren dritten Geburtstag! Ursprünglich als Satellitenmesse zu den großen Wiener Kunstmessen konzipiert, ist die Parallelaktion Kunst mittlerweile ein eigener Brand geworden. Das ergibt zumindest eine Abfrage auf google, wo bereits über 6.000 Einträge zu diesem Suchbegriff zu finden sind, darunter alle Top-Ten Suchergebnisse mit Bezug auf die Ausstellung im Kunstraum. „Naturgemäß“, würde Thomas Bernhard sagen und hätte wohl keinen Grund zum Granteln.

 

Keinen Grund zu Klagen hat auch der Kurator der Ausstellung, Hubert Thurnhofer. Gezielt hat er wieder nach Hidden Champions der internationalen Kunstszene gesucht und diese in Russland (Sergey Dozhd), Kasachstan (Aigerim Beken), Deutschland (Slava Reyzin), in der Schweiz (Karl Bluemel) und natürlich auch in Österreich (Walter Csuvala, Hubert Sommerauer, Hilde Kuchler und Tonia Kos) gefunden. Acht KünstlerInnen, acht unverwechselbare Positionen.

 

Wilfried Seywald, Chef der Nachrichtenagentur pressetext, vergleicht die Arbeit des Kurators mit der eines Komponisten: „Der große Wiener Romantiker Franz Schubert ist bekanntlich schon mit 31 Jahren gestorben. Er hat mit der „Unvollendeten“ ein Werk hinterlassen, das zu den Schönsten seiner Art zählt. Aber wer hat gewusst, dass diese Sinfonie erst 43 Jahre nach ihrer Entstehung uraufgeführt wurde? Ich denke auch vieles von dem, was Hubert Thurnhofer heute macht und leistet, wird in seiner ganzen Größe und Bedeutung vielleicht erst in einigen Jahren realisiert. Das ist ja seine Stärke. Aufbrausend, euphorisch oder emotional – gibt er sich selten, er liebt die leise Klinge, unaufgeregt und kalkuliert – aber voller Kreativität und Innovation, mit vielen Talenten, die noch in der Schublade schlummern.“

Kunst zu gewinnen!

Das gibt es nur im Kunstraum: unter allen Besuchern, die sich bei der Parallelaktion 2013 anmelden, werden insgesamt drei Kunstwerke verlost. Die Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro kommen von Walter Csuvala, Slava Reyzin und Hubert Sommerauer.

 

Fotos von der Vernissage: fotodienst.at

 

120 Kasakov Ein Narr

Künstler des Monats:

Andrej Kasakov

im Schloss Reichenau

26.7. bis 23.8.2020