logo

bild

Kunst mit Garantie auf Wertsteigerung - mit diesem einmaligen Angebot hat der Kunstraum im Vorjahr auf der GEWINN-Messe überraschend positive Resonanz bei den Besuchern gefunden. Offenbar hat vorher noch keine Galerie so ein überzeugendes Konzept entwickelt. Auch in diesem Jahr sind wieder drei Arbeiten in der Ausstellung, auf die der Kunstraum eine Garantie auf Wertsteigerung gibt. Die GEWINN-Messe findet am 17./18. Oktober 2013 statt.

Weiters zeigt der Kunstraum in diesem Jahr Hidden Champions – Künstler und Künstlerinnen, die noch nicht die Bekanntheit haben, die sie verdienen. Die meisten Künstler sind keine Selbstdarsteller, sondern ordnen ihr Leben ihrem Kunstschaffen unter. Da bleibt kaum Zeit für marktschreierische Aktionen. Folglich bleiben sie zu Unrecht oft in der zweiten Reihe stehen und werden dadurch auch von Medien und institutionellen Ausstellern weniger wahr genommen.

Zu den Hidden Champions gehört Igor Leontjew, der in diesem Sommer als Artist in Residence im Kunstraum eine Serie von Porträts österreichischer Künstler erstellt hat. Dabei hat er jene Künstler gewählt, die seiner Meinung nach einen prägenden Einfluss auf die internationale Kunstgeschichte ausgeübt haben, darunter Egon Schiele, Gustav Klimt, Friedensreich Hundertwasser und Hermann Nitsch. Anlässlich der Parallelaktion 2013 organisiert der Kunstraum eine Sonderschau mit Igor Leontjew, die bislang größte Einzelausstellung des Künstlers.

Leontjew_2x_500

Weiters ist der Moskauer Underground-Künstler Nikolaj Postnikow mit einer großformatigen Arbeit aus dem Jahr 1991 dabei. Mit diesem Künstler hat der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien vor 16 Jahren seine Eröffnungsausstellung durchgeführt. Auch zwei Künstlerhaus-Mitglieder stehen auf der Liste der Hidden Champions ganz oben: Tonia Kos und Ernst Zdrahal.

Richtig Investieren

Kunstkauf setzt kein riesiges Vermögen voraus - ab 1.000 Euro kann jeder dabei sein! Bei der richtigen Auswahl ist Kunst ein werthaltiges Investment. Nachhaltig investieren bedeutet nicht auf Künstler zu spekulieren, die abheben wir eine Rakete, sondern das Geld so zu veranlagen, dass der Wiederverkaufswert nach einer bestimmten Zeit höher ist als beim besten derzeit verfügbaren Zinssatz auf ein Kapitalsparbuch für den gleichen Zeitraum. Neben dem Kunstgenuss ist nachhaltiges Kunst-Investment auch steuerbegünstigt, denn Privatverkäufe sind steuer- und somit auch KESt-frei.

120 Kasakov Ein Narr

Künstler des Monats:

Andrej Kasakov

im Schloss Reichenau

26.7. bis 23.8.2020