logo

bild

500 fotodienst.at Ella

(c) fotodienst der Nachrichtenagentur pressetext.com

 

Die zeitgenössische bildende international anerkannte Künstlerin Ella Kleedorfer-Egger – gebürtige Kärntnerin – lebt seit 1982 in Wien, wo sie viele Jahre im Einkauf für internationale Konzerne der Elektronikindustrie tätig war. Anfang der 1980er Jahre ist die „Epoche der bunten Vögel“ in der Bundeshauptstadt langsam zu Ende gegangen – doch in Ella lebt die Aura dieser Zeit weiter. Eine markante Brille verleiht ihrem Profil bis heute eine besondere Note. In illustrer Gesellschaft hat sie sich immer wohl gefühlt. Mit den „Füchsen“ Prof. Ernst Fuchs, Anni Fuchs, Michael Fuchs, Daniel Friedemann Fuchs sowie mit Lena Brauer und Arik Brauer verbindet sie langjährige Freundschaften.

 

„Das Wissen der Phantastischen Realisten hat mich immer beeindruckt. Aber ich wollte mich nicht auf ihren Stil festlegen lassen“, erzählt Ella. So hat sie zahlreiche Kurse an der Künstlerischen Volkshochschule und an der Angewandten besucht. Die Teilnahmen an Sommer-Akademien brachten weitere Verfeinerungen des malerischen Könnens mit sich. Solide Technik und ein gerüttelt Maß an Intuition leiten das Wirken dieser Künstlerin. Im Laufe der Zeit hat sich Ella Kleedorfer-Egger eine eigene malerische Handschrift erarbeitet. Zum reichen Oeuvre der Kreativen gehören Aquarelle, Mischtechnikbilder, Radierungen und (chinesische) Tusche-Malereien. Neben der Schönheit der Natur ist der menschliche Körper eines ihrer wichtigsten Themen.

 

Ella ist Mitglied der IG Bildende Kunst, ihre Bilder waren bereits in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen, u.a. in Frankreich, Spanien, Schweiz, Senegal, Japan, China (Shanghai und Peking) und Brasilien (Sao Paulo). Ihre Werke sind Teil renommierter Privatsammlungen wie Kronen Zeitung, Raiffeisenbank NÖ und Otto Wagner Galerie. Nicht zuletzt verbindet Ella ihre Begeisterung für die Kunst häufig mit ihrem sozialen Engagement, so dass ihre Werke oft in Benefiz-Auktionen versteigert werden.

 

Kontakt

Ella Kleedorfer-Egger

+43 664 2051 688

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.ellakleedorferegger.com

 

Ella2 500

Weitere Bilder der Künstlerin

 

Ihre Werke – ob Landschaften, Akte oder Portraits – zeigte die Künstlerin bisher bei rund 150 Ausstellungen in Österreich, darunter im Alten Rathaus Wien, im Bezirksmuseum Wien Innere Stadt, in der Galerie Steiner Art & Wine, im ORF-Funkhaus in Wien, Galerie Merikon Art Room, im Stadtmuseum, und in der Raiffeisenbank St. Pölten, im Kulturzentrum Reitherhaus in Herzogenburg, bei der Kunstmesse in Klagenfurt, im Rathaus St. Veit an der Glan, Stift Göttweig NÖ ,an der Kunst-Akademie in Geras,Kunst im Tullner-Raum im Minoritenkloster (Katalog). Auch meine Bilder’ bei Dr. Gerti Senger in der Kronenzeitung war die Künstlerin vertreten. Winehouse Cafe und Kunst Bar“ Fantastic Art Shop“

 

Bilder von Ella Kleedorfer-Egger waren aber auch auf renommierten internationalen Ausstellungen wie der VIII. International Contemporary Art Fair in Marbella, Spanien (Katalog), in Italien, Ungarn, Paris , Brasilien, Deutschland, Frankreich, in Zürich (Galerie ART Seefeld), in Peking , Shanghai, die 2.Bosporus Art Biennale Istanbul_erstmal in Wien gezeigt und sogar im Senegal zu sehen, was ihre internationale Anerkennung verdeutlicht. “www. Fantastic Art Shop“ Wine Hous,

 

Ihre Werke sind begehrt bei diversen Charitys und Benefizversteigerungen, wie z.B. 7 x bei Licht ins Dunkel, für Brasilien (Sao Paulo Kinderheim), der J A P A N-Hilfe, bei der Kunst-Auktion Rotes Kreuz in der Galerie Steiner Art & Wine, Pro Donaustadt Gala Auktion für Kinder Wolke 21 im Saturntower 1220 Wien (Katalog) Kunst Benefiz-Versteigerung im Maxim des Lions-Club zugunsten des Kindergartens von St. Benedikt in Wien ( Katalog), Liebhartstalstraße 52, Kunst Asyl Auktion im Semperdepot Lehargasse 6 (Katalog). Kunst-Versteigerung zu Gunsten der "Sonneninsel " für krebserkrankter Kinder .

 

120 IVAN KULINKSKI

der Kunstraum

das Kulturzentrum

für Musik

Literatur

Philosophie

& Kunst