logo

bild

Superfund-Gründer Christian Baha ist laut art quarterly Inhaber der "weltgrößten Hundertwasser-Sammlung".

 

"Alleine am 10. September des Jahres 2010 erwarb der Hedge-Fonds-Gründer acht Hundertwasser-Bilder im Gesamtwert von exakt 1.214.607 Euro bei Landau in Montreal. Dies geht aus einem Akt des Finanzamtes Wien 1/23 hervor. Die Steuerbehörde untersucht seit mehr als einem Jahr die Geschäftsgebarung der Wiener fine art & design Handels Gmbh, die zu hundert Prozent im Eigentum von Christian Baha steht. Und genau um jene Gesellschaft dreht sich eine Sachverhaltsdarstellung, die im April 2011 beim Finanzamt Wien 1/23 einlangte. Bei dem – anonymen – Verfasser handelt es sich offenbar um einen intimen Kenner der Vorgänge bei Superfund", berichtet das Nachrichtenmagazin profil am 30. November 2012. 

 

Wenige Stunden später verbreitet die fine art & design Handels GmbH via APA / OTS

"Christian Baha, der seit über zehn Jahren Kunst sammelt, wurde im Jahr 2010 mit der Firma fine art & design Handels GmbH mit Sitz in Wien auch im Kunsthandel tätig. In der anonymen Anzeige wird der fine art & design Handels GmbH Abgabenhinterziehung vorgeworfen, bzw. behauptet, sie sei nur mit dem Ziel gegründet worden, um für private Kunstwerke keine Umsatzsteuer zahlen zu müssen. Christian Baha besitzt seit vielen Jahren privat Kunstwerke, die selbstverständlich ordnungsgemäß versteuert sind. Der Vorwurf ist verleumderisch, bösartig und unwahr. Diese Gesellschaft sowie deren Organe verhalten sich gesetzeskonform.

 

Die in Zusammenhang mit der fine art & design Handels GmbH aufgestellten Behauptungen, wonach diese nicht dem Zweck des Handels mit Kunstwerken dienen soll, entbehren jeglicher Grundlage und sind eindeutig wie beispielsweise durch dokumentierte Verhandlungen über Galerieräumlichkeiten widerlegbar. Die Eröffnung einer eigenen Galerie wird dies demnächst untermauern. Richtig ist, dass dies schon länger geplant ist, allerdings die Prioritäten von Christian Baha bei Superfund liegen, deren Fonds jüngst nicht die gewünschte Performance erzielt haben."

 

Wie am 9. April 2013 bekannt wurde, mündeten die erwähnten Verhandlungen im Kauf des Kunsthauses Wien. Laut "Die Presse" (9.4.13) ist der neue Eigentümer jedoch die Baha Immobilienverwaltungs GmbH und nicht die art & design Handels GmbH.

 

Ergänzung 22. November 2019: Der Standard berichtet, dass ein Bild von Hundertwasser als Leihgabe von Christian Baha das Büro des Ex-Vizekanzlers H.C. Strache schmückte. Der Bericht erinnert auch an ein ziemlich kurioses Anlageverahlten des Investors, der 2012 „auf seinem Anwesen in Niederösterreich mehr als 130 Kilogramm Gold- und Silbermünzen im Wert von 2,6 Millionen Euro versteckt“ hatte.

 

Alle Einträge

Doris Kofler 300 Banner