logo

bild

UNSAGBAR

Konzert abgesagt!

Im Kunstraum der Ringstrassen Galerien

1010 Wien, Kärntnerring 11-13 / 144

 

500 unsagbar 2018 konzert

 

Unsagbar verbindet als weltweit einzige Band Zither, Wort, Vocals und Percussion zu einem Gesamtkunstwerk.

 

Die drei MusikerInnen und der Dichter schaffen damit etwas völlig neues in der österreichischen Musikszene. unsagbar möchte Klischees durchbrechen und setzt Instrumente, Kompositionen und Texte in einen unerwarteten Zusammenhang. Das Ziel ist dabei stets Unterhaltung auf hohem Niveau. Internationaler Sound neu interpretiert mit österreichischem Touch. Musik zwischen Pop & Soul, Rock & Jazz. Dichtung aus der Feder, die das Leben schreibt. Soirée & Underground, Tiefsinnigkeit & Freude. Das alles ist unsagbar

 

Vocals

Karin Kraftl hat Musik- und Gesangspädagogik mit Auszeichnung an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien studiert. Sie singt seit Jahren in zahlreichen renommierten Chören und kann so aus umfangreicher Bühnenerfahrung schöpfen. Ihr solistisches Repertoire reicht von klassischen Werken aller Epochen bis zu modernen Jazz- und Popstücken. Seit 2006 arbeitet sie als Stimmbildnerin und Gesangspädagogin.

 

Percussion

Christian Rabanek hat seinen Präsenzdienst bei der Gardemusik in Wien absolviert. Jahrelange Banderfahrung im Bereich Rock/Pop und in der Unterhaltungsmusik in Österreich gepaart mit Unterrichtstätigkeiten machen Christian zu einem Schlagzeuger der Extraklasse. Mit der Formation "Ja-Sager" unterhält er auf Hochzeiten und Feiern.

 

Zither

Stephan Ander ist Zithersolist einer neuen Generation. Er präsentiert die Zither als modernes und vielseitiges Konzertinstrument in der e-Musik. Stephan Ander bietet mit dem außergewöhnlichen Instrument ein breites Repertoire, das sich von Barock und Klassik bis hin zu zeitgenössischer Musik und Lounge erstreckt.

 

Wort

Andreas Thürnbeck schreibt über Alles und Nichts. Seine Gedichte sind mehr als ein Text: jedes Gedicht ist die verdichtete Essenz des Lebens, mit Herzblut geschrieben, zum Innehalten & Ahnen & Erinnern. Nach zwei Veröffentlichungen im Privatdruck erschien im Jahr 2010 der Gedichtband “leben: lust, leid, liebe”.

120 Lilia

Ernst Zdrahal

zum 75er

der Kunstraum

das Kulturzentrum

für Musik

Literatur

Philosophie

& Kunst