logo

bild

Zur Feier des Lockdown-Endes laden Künstler zur

FREUDEN-KUNST-GEBUNG

Datum: Mittwoch, 19. Mai, 10 Uhr

Ort: Ballhausplatz Wien

Motto: Wir tragen das Licht der Hoffnung vom Ende des Tunnels in die Herzen der Menschen.

KUNSTGEBUNG auf dem Stadtwanderweg

Am 05. Juni 2021 (bei Schlechtwetter 06. Juni 2021) findet bereits die zweite KUNSTGEBUNG auf dem Stadtwanderweg Wien Stammersdorf statt. Die Kunstgebung will eine kreative Plattform für die Auseinandersetzung mit gesamtgesellschaftlichen Zusammenhängen schaffen um einen Dialog über das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zu ermöglichen. "Wir wollen Türen öffnen, glauben an die Wichtigkeit der Diversität, im Kunstsektor genauso wie in der Wirtschaft und generell im Leben. Uns vereint die Bereitschaft für einen Dialog und der Wunsch nach einem Austausch", so die Organisatorin Miriam Strasser.

Kunstgebung 2021

©Foto: Sallar Othman

 

PARALLELAKTION KUNSTgebung in Mürzzuschlag

Der Kurator und Kunstmanager Hubert Thurnhofer organisiert eine kleine Kunstgebung im Zentrum von Mürzzuschlag, direkt beim Stadtbrunnen, den der Bildhauer Josef Phillhofer gestaltet hat. Diese Veranstaltung hat am 27. März 2021 stattgefunden!

 

Kunstgebung 1

Das Organisationsteam Hubert, Daniela, Herta, Christa

Ort: Tuni Schruf Gasse / Ecke Wiener Straße

Beginn um 9:00 Uhr - Dauer der Kunstgebung bis 15:00 Uhr

meinbezirk.at berichtet

 

Der Schauspieler Gernot Kranner und der Autor Gerhard Ruiss haben zu Jahresbeginn zu einer KUNSTGEBUNG aufgerufen! Der Start sollte am Samstag, 27. März 2021 um 10:00 Uhr beim Burgtheater sein. Der Termin wurde jedoch VERSCHOBEN !

250 Gernot Kranner

© gernotkranner.com

Kunst und Kultur gehen unter. Die Kunst- und Kulturschaffenden sind am Ende. Die KUNSTGEBUNG ist ein Appell zur Unterstützung einer zugrunde gehenden Berufsgruppe.

Die Menschen im Kunst- und Kulturbereich sind am Ende ihrer Belastungsgrenzen, und schon wieder rückt die gerade erst zum Greifen nahe Öffnung ihrer Kulturstätten in weite Ferne. Seit einem Jahr dürfen die meisten von ihnen ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen, haben nichts verdient, sind zu ohnmächtigen Almosenempfängern degradiert und zum Schweigen verurteilt worden.

Seit über einem Jahr wird es den Kunst- und Kulturschaffenden dieses Landes verwehrt, ihren Beruf auszuüben. Sicherheitskonzepte wurden erstellt, haben ihre Funktionstüchtigkeit bewiesen und dennoch nicht dazu geführt, dass die Theater, Konzerthäuser und andere Veranstalter wieder aufsperren konnten und wir spielen durften.

 

Die Betroffenen sind am Verzweifeln, es kommt in den nächsten Tagen zu Mahnwachen und Kundgebungen.

Seit mehreren Wochen finden von Gernot Kranner organisierte Dialoge der Kreativität mit dazu eingeladenen PolitikerInnen statt. Das Resultat dieser Dialoge ist ein Forderungskatalog mit folgenden Hauptforderungen:

- Ein öffentliches Bekenntnis der Politik zu Kunst und Kultur.

- Die sofortige Erlaubnis zur Berufsausübung für Künstlerinnen und Künstler.

- Die Zulassung von Kunst im Freien und die Öffnung verwaister Bühnen.

250 Gerhard Ruiss

© wikimedia

PROGRAMM der KUNSTGEBUNG am WELTTAG DES THEATERS

am Samstag, 27. März 2021

8 Uhr Beginn Aufbau vor Burgtheater

9:30 Eintreffen der Teilnehmer*innen vor dem Burgtheater,

10 Uhr Beginn der KUNSTGEBUNG zu PROBENBEGINN mit Ansprachen und erster KUNSTWOLKE

10:15 Abmarsch am Ring gegen die Fahrtrichtung bis zur Staatsoper

11 Uhr KUNSTWOLKE als MATINÉE vor der Oper

11:15 weiter über Kärntner Straße zu Stephansplatz

12 Uhr KUNSTWOLKE mit GLOCKENGELÄUT' vorm Steffl

12:15 weiter über Rotenturmstraße zum Kai

13 Uhr KUNSTWOLKE mit EIS am Kai

13:15 weiter über die Marienbrücke, Taborstraße und Obere Augartenstraße bis in den Augarten

14 Uhr Abschluss der KUNSTGEBUNG und SCHLUSS MIT JUBEL im Augarten

16 Uhr Ende der Veranstaltung.

 

 Siehe auch: Kunst als politisches Statement

Teil 1: Meinung & Urteil - das sagen die KünstlerInnen

Teil 2: Wissen & Schaffen - das sagen die KünstlerInnen

 

Sky Artmann 100 J