logo

bild

Seit mehr als drei Jahrzehnten widmet sich das Ehepaar Leonora (Norli) und Hellmut Czerny leidenschaftlich der zeitgenössischen Kunst. Zu ihrer Sammlung zählen Künstler wie Friedrich Aduatz, Günter Brus, Louise Bourgeois, Gottfried Fabian, Günther Förg, Michael Kienzer, Kurt Kocherscheidt, Mario Merz, Otto Muehl, Hermann Nitsch, Kenneth Noland, Fred Sandback, Günter Waldorf, Peter Weibel, Erwin Wurm.

"Eine öffentliche Sammlung gehört allen", sagt Hellmut Czerny und schenkte große Teile seiner Sammlung der Grazer Neuen Galerie, sowie der Alten Galerie, dem Joanneum, der Linzer Neuen Galerie, dem Salzburger Rupertinum und der Kärntner Landesgalerie Klagenfurt (heute MMKK - Museum Moderne Kunst Kärnten).

"Persönliche Bezüge zu den beschenkten Institutionen sind immer vorhanden. In der weststeirischen Bezirksstadt übte der gebürtige Salzburger Jurist bis zu seiner Pensionierung seinen Beruf aus. Aus Kärnten stammt seine Frau. In Wien verbrachte der Student und junge Doktor der Jurisprudenz prägende Jahre. Das Künstlerlokal "Strohkoffer" und die Wiener Secession waren ihm so etwas wie Heimat. Die Linzer Verbindung hat mit der Freundschaft der Czernys mit Peter Baum, dem langjährigen Leiter des nun zum Lentos Kunstmuseum gewordenen Linzer Sammlungs- und Ausstellungshauses, zu tun. ... Was Hellmut und Norli Czerny auszeichnet, ist ihre Offenheit gegenüber vielen Kunstrichtungen und ihre Bereitschaft zur Kooperation mit den von ihnen unterstützten Institutionen", schreibt die kleine.at am 14.3.2010

Cabinette_Czerny

2001 zeigte die Neue Galerie, Graz,

"Die Cabinette des Dr. Czerny:

Der Cosmos der Kunst im Spiegel der Sammlung Norli und Hellmut Czerny."

Alle Einträge

Doris Kofler 300 Banner