logo

bild

Rückblick 2021 im Anima Incognita Kulturmagazin

MARIANNE GRUBER

Am 20. April 2022 um 18:00 Uhr

in der Vinothek Miller-Aichholz, Favoritenstraße 22, 1040 Wien

Moderatorin: Kathrin Leiwe

Begrüßung: Diana Wiedra

 

„Marianne Gruber ist eine der bedeuteten österreichischen Schriftstellerinnen unserer Zeit, ihr Name gehört schon jetzt zur Kulturgeschichte Österreichs. Sie schreibt Prosa, Lyrik, Essays, Beiträge für den Hörfunk, Beiträge für Anthologien. In ihren Romanen wendet sie sich oft zu Themen der Utopien/Gegenutopien.

MarianneGruber 250
 Anima SoaGschtePlakat 250  

„SO A G’SCHICHT!“

Sas ist der Titel der neuen Anthologie, herausgegeben von der Anima Incognita Edition. Die Anthologie Präsentation findet am 11. Mai 2022 um 18:00 Uhr statt.

In der Vinothek Miller-Aichholz, Favoritenstraße 22,1040 Wien.

Wollen Sie als Autorinnen und Autoren an unseren weiteren VEANSTALTUNGEN teilnehmen, melden Sie sich bitte bei uns. Interessenten melden sich bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Video von der Buchpräsentation

Der Titel unserer nächsten Anthologie lautet:

„GUTEN MORGEN, DU, VERRÜCKTE WELT!“

Essays, Prosa, Lyrik, Fotos, Grafik.

„Im Namen des Weckers, des Kaffees und des heiligen Morgenmuffels: Guten Morgen!“

(Volksspruch)

Auch wenn die Welt heute nicht mehr das ist, was sie einmal war, verdient sie es doch, begrüßt zu werden.

Man würde sagen, sie ist schrecklich geworden.

Man würde aber auch behaupten, sie ist wunderbar geblieben.

Auf jeden Fall haben wir keine andere, wir müssen hierbleiben und damit fertig werden.

Mehr zur Anthologie

Anima SoaGschtePlakat 250

MEINE SPRACHE IST MEIN ZUHAUSE

Am 15. Juni 2022 um 18:00 Uhr

Man sagt, Deutsch wäre zu schwierig und klinge nicht so schön wie z.B. romanische Sprachen. Aber nein, Deutsch kann auch sehr schön und lyrisch klingen! Nicht ohne Grund war Deutsch im 18. Und 19. Jahrhundert als Sprache der Dichter und Denker bekannt. Goethe, Schiller, Rilke, sie alle werden heute weltweit noch immer hochgeschätzt. Diese Sprache ist für ihre Genauigkeit und für ihre zusammengesetzten Substantive bekannt, wie z.B. das „Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitänsmützenbommel“. Alles das macht die deutsche Sprache einmalig. Abgesehen von unzähligen Dialekten hat sich Deutsch in unserer Computer-Zeit auch verändert.

 

   

THEATER UND ICH – KEIN THEATER OHNE LITERATUR

Am 21. September 2022

Zum 100. Jahrestag der Eröffnung des Salzburger großen Welttheaters, eines Schauspiels von Hugo von Hofmannsthal.

Viele von uns haben wenigstens einmal in einem Schul- oder anderen Laientheater gespielt, viele von uns schreiben auch fürs Theater. Ja, wir behaupten, es gebe kein Theater ohne Literatur; auch wenn es eine Pantomime ist, liegt ihr ein Text zugrunde – geschrieben oder ungeschrieben. Diese Veranstaltung lädt Dramatiker auf die Bühne ein.

 

DIE STRASSE MEINER TRÄUME

19. Oktober 2022

Unzählige Straßen Wiens tragen die Namen von Schriftstellern und Künstlern. Tausende! Andere Straßen sind nach geschichtlichen Ereignissen benannt. Auch viele Bücher, Gedichte und Songs wurden über Straßen geschrieben, wo ihre Autoren wohnten. Dieser literarische Abend lädt unsere Autorinnen und Autoren ein, über die Straßen zu erzählen, die sie mal beeindruckt hatten.

 

Doris Kofler 300 Banner