logo

bild

Contemporary Israeli Art

Vernissage der Ausstellung:  Montag, 11. November 2019 um 18:00 Uhr

Eröffnung: Maya Karmely-Sommer, Kulturattaché der Botschaft Israels

Im Kunstraum der Ringstrassen Galerien

1010 Wien, Kärntnerring 11-13 / 144

Dauer der Ausstellung bis Samstag, 30. November 2019

Ausstellung in Kooperation  mit I.C.U. International Cultural Union

 

ICU Logo

 

Siehe auch Bericht in Zeit im Blick am 4. November 2019 

Siehe auch Ankündigung auf fischundfleisch

Über ein Opernkonzert im Rahmen der Ausstellung berichtet Meinhard Rüdenauer im MERKER

 

250 yaffa shabat

Yaffa Shabat

Papier Mache, Höhe 70 cm

Die inneren Zweifel und Kämpfe des Künstlers und wie sie sich in das daraus resultierende Kunstwerk übersetzen, durchlaufen einen Prozess, der bewusst oder unbewusst sein kann, oder beides. Dabei kann sich der Künstler mit seinem eigenen Selbst verbinden, um Gefühle, Erfahrungen, innere Barrieren oder Ängste durch offene oder verborgene Botschaften zu evozieren und zu verbreiten.

 

Jeder Künstler wählt seinen eigenen Weg, Stil und Technik. Einige Werke sprechen das Auge an, andere sind emotional, für Herz und Seele attraktiv. So treten alle Kunstwerke auf ihre Art in einen Dialog mit dem Betrachter.

 

Kunst für jeden zugänglich geworden, da es keine eindeutige Definition dessen gibt, was Kunst ist. Und angesichts des Gesamtfortschritts und der Integration der Technologie in den Alltag hat sich der Raum der Kreativität geöffnet und der menschlichen Kunst eine weitere Dimension hinzugefügt.

 

Obwohl jeder Mensch ein Künstler ist, der auf eine Chance seiner Entfaltung wartet, kann es nicht allen gelingen, ihren inneren Schöpfer zu wecken. Viele sind sich ihrer Kreativität gar nicht bewusst, oder belassen sie in einem latenten Zustand.

 

Die Ausstellung in der Wiener Top Ten Galerie „der Kunstraum“ bringt eine Gruppe talentierter, großartiger Künstler zusammen, denen es gelungen ist, sich zu „outen“. Damit geben Sie uns, den Betrachtern, die Möglichkeit, in eine Verbindung mit ihren besonderen Werken zu treten – und diese Verbindung ist für jeden einzigartig.

 Rami Azam, Art Director und Kurator

Rachel Alkalay

Rachel Amir

Sam Baruch

Aviva Beitler

Nurit Cederboum

Shoshana Donaya

Ruth Fridman

Adela Jerusalmy

Rodica Kalman

Lior Lahav

Zipi Landau

Etty Lev

Jacob Levy

Zivia Lichtigstein

Inbar Pianko

Dorit Rasis

Naomi Raveh

Yaffa Shabat

Havi Singer

Tsaphie Zohar Stendel

Anna Zinger

 250 Israeli 4

 

The artist’s inner doubts and struggles, and how they translate into the resulting work of art, undergo a process, which can be conscious or otherwise, or both. In this process, the artist is supposed to connect with their own self, so as to evoke and let out feelings, experiences, barriers, or fears, through blatant or latent messages.

 

Each artist choses their own way, style, and technique. Some works appeal to the eye, others are emotive, appealing to the heart and soul, while all works of art engage in a dialogue with the viewer.

 

And as no clear-cut definition exists of what is art, and in light of the overall progress and technology’s integration into everyday life, the scope of creativity has opened up and added another dimension to human art. This in turn means that art is for everyone to appreciate.

 

And as everyone is an artist waiting to come out, some succeed in evoking their inner creator, while others are unaware of it, or leave it latent.

 

The exhibition in Viennas Top Ten Gallery „der Kunstraum“ brings together a group of talented, unique artists, who have succeeded in evoking their inner artist and given us, viewers, a chance to connect with them through their special works, each in their own way.

Rami Azam, art director and curator

 

 500 ANNA ZINGER

Anna Zinger, Triptychon, Mischtechnik auf Leinwand, 90x120 cm

120 Lilia

der Kunstraum

das Kulturzentrum

für Musik

Literatur

Philosophie

& Kunst